Aufbewahrungsort Essen, Münsterarchiv und Münsterschatzkammer, Hs. 24
Codex I + 94 Blätter
Beschreibstoff Pergament und Papier
Inhalt Bl. 22r-33v = (Ps.-)Augustinus: 'Speculum peccatoris', dt. (E)
Bl. 34r-69r = Michael de Massa: 'Vita Christi', erste (ndl.) Übersetzung ('Tleven ons heren Ihesu Cristi'; früher 'Bonaventura-Ludolphiaanse Leven van Jezus') [Auszug]
Bl. 69v-76r, 77r-90v = Heinrich Seuse: 'Horologium sapientiae', nordmndl. Redaktion, Exzerpte (I,3 und I,13)
Blattgröße 203 x 135 mm
Entstehungszeit vor 1437 (Handschriftencensus Rheinland S. 514)
Schreibsprache mnl.-mnd. Übergangsmundart (Geith S. 27); mndl. (Handschriftencensus Rheinland S. 514)
Literatur
(Hinweis)
  • Hartmut Beckers, Neue Funde zur handschriftlichen Verbreitung von Seuses Werken am Niederrhein und in Westfalen, in: Leuvense Bijdragen 60 (1971), S. 243-262, hier S. 251-257 (Nr. 2).
  • Karl-Ernst Geith, Die Leben Jesu-Übersetzung der Schwester Regula aus Lichtenthal, in: ZfdA 119 (1990), S. 22-37, hier S. 27.
  • Gunhild Roth, Sündenspiegel im 15. Jahrhundert. Untersuchungen zum pseudo-augustinischen 'Speculum peccatoris' in deutscher Überlieferung (Deutsche Literatur von den Anfängen bis 1700, Bd. 12), Bern u.a. 1991, S. 75.
  • Handschriftencensus Rheinland. Erfassung mittelalterlicher Handschriften im rheinischen Landesteil von Nordrhein-Westfalen mit einem Inventar, hg. von Günter Gattermann, bearbeitet von Heinz Finger, Marianne Riethmüller u.a., 3 Bde. (Schriften der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf 18), Wiesbaden 1993, Bd. I, S. 514f. (Nr. 878). [online]
  • Werner J. Hoffmann, Die volkssprachliche Rezeption des 'Horologium sapientiae' in der Devotio moderna, in: Heinrich Seuses Philosophia spiritualis. Quellen, Konzept, Formen und Rezeption. Tagung Eichstätt 2.-4. Oktober 1991, hg. von Rüdiger Blumrich und Philipp Kaiser (Wissensliteratur im Mittelalter 17), Wiesbaden 1994, S. 202-254, hier S. 214 (Nr. 35), 218.
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf
Juli 2014