Aufbewahrungsort Leipzig, Universitätsbibl., Ms. 1285
Codex 98 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Zweispaltiger Nachtrag von 2 Strophen am Schluß (Bl. 98va-vb) einer lat. Hs. des 13. Jh.s:
Sangspruchstrophen KLD 'Namenlos Ll'
Strophengestaltung Strophen abgesetzt
Versgestaltung Verse abgesetzt
Besonderheiten z.T. neumiert
Entstehungszeit dt. Text: um 1300
Schreibsprache md.
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Hermann Leyser, [ohne Titel], in: Anzeiger für Kunde des deutschen Mittelalters 2 (1833), Sp. 72 (mit Abdruck). [online]
  • Deutsche Liederdichter des 13. Jahrhunderts, hg. von Carl von Kraus, 2. Auflage, durchgesehen von Gisela Kornrumpf, Bd. I: Text, Tübingen 1978, S. XXVIf.
  • Werner Höver und Eva Kiepe (Hg.), Gedichte von den Anfängen bis 1300. Nach den Handschriften in zeitlicher Folge (Epochen der deutschen Lyrik 1), München 1978, S. 245f. (Abdruck).
  • Franzjosef Pensel, Verzeichnis der deutschen mittelalterlichen Handschriften in der Universitätsbibliothek Leipzig. Zum Druck gebracht von Irene Stahl (Deutsche Texte des Mittelalters 70/3), Berlin 1998, S. 176. [online]
  • Achim Diehr, Literatur und Musik im Mittelalter. Eine Einführung, Berlin 2004, S. 131.
  • Ernst Hellgardt, Neumen in Handschriften mit deutschen Texten. Ein Katalog, in: "Ieglicher sang sein eigen ticht". Germanistische und musikwissenschaftliche Beiträge zum deutschen Lied im Spätmittelalter, hg. von Christoph März (†), Lorenz Welker und Nicola Zotz (Elementa Musicae 4), Wiesbaden 2011, S. 163-207, hier S. 181f. (Nr. 19).
Archivbeschreibung ---
  Mai 2019