Aufbewahrungsort Schloß Erpernburg (bei Büren), Archiv der Freiherrn von und zu Brenken, Cod. 100
Codex I + 144 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Arnold von Harff: Reisebericht
Blattgröße 305 x 202 mm
Schriftraum ca. 250 x 150 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 30-36
Besonderheiten kolorierte Federzeichnungen
Entstehungszeit um 1550 (Schmitz-Kallenberg S. 181; Handschriftencensus Westfalen S. 400); 1551 (Beckers [1979] S. 90, 92)
Schreibsprache frühnhd. (Beckers [1979] S. 92); spätmittelripuar. (Beckers [1994] S. 41)
Abbildung ---
Literatur
  • Ludwig Schmitz-Kallenberg, Inventare der nichtstaatlichen Archive des Kreises Büren (Veröffentlichungen der Historischen Kommission der Provinz Westfalen III,1), Münster 1915, S. 181 (Nr. 21) [unter der alten Signatur S 4]. [online]
  • Hartmut Beckers, Zur Reisebeschreibung Arnolds von Harff. Bericht über zwei bisher unbekannte Handschriften und Hinweise zur Geschichte dreier verschollener Codices, in: Annalen des Historischen Vereins für den Niederrhein 182 (1979), S. 89-98, hier S. 90, 91f.
  • Hartmut Beckers, Mittelniederdeutsche literarische Handschriften in westfälischen Adelsarchiven und -bibliotheken, in: Niederdeutsches Wort 34 (1994), S. 35-44, hier S. 41. [online]
  • Handschriftencensus Westfalen, bearbeitet von Ulrich Hinz (Schriften der Universitäts- und Landesbibliothek Münster 18), Wiesbaden 1999, S. 400 (Nr. 0903). [online]
  • Gunhild Roth, Zur Reisebeschreibung des Arnold von Harff und ihrer westfälischen Überlieferung, in: Niederdeutsches Wort 47/48 (2007/2008), S. 233-275, hier S. 241-243. [online]
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Klaus Graf, Sine Nomine
Dezember 2014