Aufbewahrungsort Moskau, Russisches Archiv der alten Akten, Fonds 1490, Verz. 1, Nr. 3
[früher Lübeck, Stadtarchiv, Ruthenica Nr. 3]
Codex 20 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Nowgoroder Schra II' (L)
Blattgröße 205 x 104 mm
Schriftraum 140 x 90 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 21
Entstehungszeit um 1300 (Korlén S. 202)
Schreibsprache balt. mit westfäl. Einschlag
Abbildung ---
Literatur
  • Urkundenbuch der Stadt Lübeck, hg. von dem Vereine für Lübeckische Geschichte, Bd. I, Lübeck 1843 (Neudruck Osnabrück 1976), S. 703-711 (Teilabdruck). [Ausg. 1843 online]
  • Friedrich Georg von Bunge (Hg.), Liv-, Est- und Curländisches Urkundenbuch nebst Regesten, Bd. 6, Riga 1873 (Nachdruck Aalen 1974), S. 148, Sp. 414-424 (mit Abdruck). [online]
  • Wolfgang Schlüter (Hg.), Die Nowgoroder Schra in sieben Fassungen vom XIII. bis XVII. Jahrhundert, (Dorpat 1911. 1914) Lübeck 1916, S. 9f., 50-112 (mit Abdruck). [online]
  • Gustav Korlén, Die mittelniederdeutschen Texte des 13. Jahrhunderts. Beiträge zur Quellenkunde und Grammatik des Frühmittelniederdeutschen (Lunder Germanistische Forschungen 19), Lund/Kopenhagen 1945, S. 191-202.
  • Catherine Squires, Handschriften in deutscher Sprache bis 1500 aus Moskauer Sammlungen, in: Manuscripta germanica. Deutschsprachige Handschriften des Mittelalters in Bibliotheken und Archiven Osteuropas, hg. von Astrid Breith u.a. (ZfdA. Beiheft 15), Stuttgart 2012, S. 73-92, hier S. 80.
Archivbeschreibung P. Karstedt (1937) 3 Bll.
Ergänzender Hinweis Den Hinweis auf den aktuellen Aufbewahrungsort verdanken wir Catherine Squires (Moskau). Eine vollständige Abbildung befindet sich im Stadtarchiv Lübeck.
  Mitteilungen von Kristina Freienhagen-Baumgardt
August 2012