Aufbewahrungsort Vorau, Stiftsbibl., Cod. 178 (früher CCXXVII)
Codex 250 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-159r = Stephan von Landskron: 'Himelstraß'
Bl. 160r-183v = Stephan von Landskron: 'Von etleichen dingen die allain dy geistlichen perüren'
Bl. 183v-191r = Bonaventura: 'Epistola continens viginti quinque memoralia' (bair. Übertragung)
Bl. 194r-247v = Andreas Kurzmann: 'Speculum humanae salvationis', dt.
Bl. 248v-250r = Peter von Zittau: 'Formula domini Petri abbatis...', lat.
Schriftraum 190 x 120 mm
Spaltenzahl 2
Besonderheiten Geschrieben vom Vorauer Chorherren Jakob, der auch Teile des Vorauer Cod. 10, Cod. 139 und Cod. 163 schrieb (Schnell S. 111, mit Berufung auf Pius Fank, Vorau). Anders Wiesinger, der von einen Buchbinder Jacobus für die vorliegende Handschrift erwähnt und von "einem anderen Bruder Jacob" spricht, der in Cod. 10 schrieb (Wiesinger [1992] S. 98).
Entstehungszeit 2. Hälfte 15. Jh. (Fank S. 100); zwischen 1465 und 1474/78 (Wiesinger [1996] S. 16)
Schreibort Vorau (?) (Wiesinger [1992] S. 98)
Abbildung Wiesinger S. 221 Abb. 1 [= Bl. 221v] und S. 222 Abb. 2 [= Bl. 222r]
Literatur
(in Auswahl)
  • Mathias Pangerl, Die Handschriftensammlung des Chorherrenstiftes Vorau, in: Beiträge zur Kunde steiermärkischer Geschichtsquellen 4 (1867), S. 85-137, hier S. 118 (Nr. 227). [online]
  • Anton Schönbach, Mittheilungen aus altdeutschen Handschriften I: Ueber Andreas Kurzmann, in: Sitzungsberichte der phil.-hist. Classe der kaiserl. Akademie der Wissenschaften, Bd. 88, Wien 1877 [1878], S. 807-874 [Nachdruck: A. S., Mittheilungen aus altdeutschen Handschriften. 10 Stücke in einem Band, Hildesheim/New York 1976] (mit Textproben; unter der Sign. 227). [online]
  • Jules Lutz und Paul Perdrizet, Speculum humanae salvationis, Bd. I, Mülhausen 1907, S. 104 (Nr. 235).
  • Pius Fank, Catalogus Voraviensis seu Codices manuscripti Bibliothecae Canoniae in Vorau, Graz 1936, S. 99f. [online]
  • Egino Weidenhiller, Untersuchungen zur deutschsprachigen katechetischen Literatur des späten Mittelalters. Nach den Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek (MTU 10), München 1965, S. 179.
  • Hedwig Heger, Die Literatur. Handschriften - Bildnisse - Inkunabeln, in: Gotik in Österreich. Ausstellung in Krems an der Donau 19. Mai bis 15. Oktober 1967, Krems an der Donau 1967, S. 415-450, hier S. 430f. (Nr. 431).
  • Kurt Ruh, Bonaventura, in: 2VL 1 (1978), Sp. 937-947 + 2VL 11 (2004), Sp. 270f., hier Bd. 1, Sp. 942.
  • Gerardus Johannes Jaspers, Stephan von Landskron, Die Hymelstraß. Mit einer Einleitung und vergleichenden Betrachtungen zum Sprachgebrauch in den Frühdrucken (Augsburg 1484, 1501 und 1510) (Quellen und Forschungen zur Erbauungsliteratur des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit 13), Amsterdam 1979, S. 14.
  • Bernhard Schnell, Thomas Peuntner, 'Büchlein von der Liebhabung Gottes'. Edition und Untersuchungen (MTU 81), München 1984, S. 111.
  • Karin Morvay, Kurzmann, Andreas, in: 2VL 5 (1985), Sp. 469-471, hier Sp. 470.
  • Peter Wiesinger, Editionsprobleme spätmittelalterlicher Reimpaardichtungen um 1400 am Beispiel von Andreas Kurzmann, in: editio 6 (1992), S. 96-111 (mit Textproben aus dem 'Speculum humanae salvationis').
  • Bernhard Schnell / Egino Weidenhiller, Stephan von Landskron CanAug, in: 2VL 9 (1995), Sp. 295-301, hier Sp. 299.
  • Fritz Peter Knapp, Der Beitrag der Steiermark zur spätmittelalterlichen deutschen Literatur in den südöstlichen Ländern des Reichs zur Zeit der habsburgischen Herrschaft von König Rudolf I. bis König Albrecht II., in: Schatz und Schicksal. Steirische Landesaussstellung 1996. Mariazell & Neuberg an der Mürz, 4. Mai bis 27. Oktober, hg. von Otto Fraydenegg-Monzello, Graz 1996, S. 323-330, hier S. 327f, 471 (Kat.-Nr. 244).
  • Peter Wiesinger, Schreibung und Aussprache im älteren Frühneuhochdeutsch. Zum Verhältnis von Graphem - Phonem - Phon am bairisch-österreichischen Beispiel von Andreas Kurzmann um 1400 (Studia linguistica Germanica 42), Berlin / New York 1996, S. 15f.
  • Volker Honemann, Peter von Zittau, in: 2VL 11 (2004), Sp. 1200-1205 + 2VL 11 (2004), S. XV, hier Sp. 1203.
  • Peter Wiesinger und Edeltraud Weissenböck-Paflik unter Mitarbeit von Heidemarie Reisinger-Schitz (Hg.), Andreas Kurzmann, Die deutschen geistlichen Dichtungen. Speculum humanae salvationis | Soliloquium Mariae cum Jesu | De quodam moriente, Wien 2017, S. 44-46.
Archivbeschreibung Karl Polheim (1911) 19 Bll.
  Christine Glaßner (Wien), Juni 2018