Aufbewahrungsort Metz, Stadtbibl., Ms. 1200 [verschollen]
Codex 191 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Magdeburger Psalter', darin dt.:
'Der Zweifler' [Bl. 8v-9v]
Blattgröße 267 x 192 mm
Schriftraum nicht feststellbar
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl nicht feststellbar
Versgestaltung Verse nicht abgesetzt
Besonderheiten illustriert (lat. Teil)
Entstehungszeit 1276 (Bl. 190v) (vgl. Leroquais S. 269)
Schreibsprache md. mit nd. Einschlag
Schreibort vermutl. Magdeburg
Abbildung
  • Döring/Voss Tafel 118 (Nr. 4) [Miniatur]
  • Kroos Abb. 17 [Kalendar]
Literatur
  • Carl von Hardenberg, Geistliches Gedicht des XIII. Jahrhunderts, in: Germania 25 (1880), S. 339-344 (mit Abdruck). [online]
  • E. Paulus, Supplément au Catalogue des Manuscrits de la Bibliothèque de la Ville de Metz (Collection Salis), in: Le Bibliographe Moderne 7 (1903), S. 401-416, hier S. 408 (Nr. 53).
  • Oscar Döring und Georg Voss (Hg.), Meisterwerke der Kunst aus Sachsen und Thüringen, Magdeburg 1905, Tafel 118 (Nr. 4).
  • Erich Mai, Das mittelhochdeutsche Gedicht vom Mönch Felix (Acta Germanica N.R. 4), Berlin 1912, S. 168f.
  • Fritz Müller, Die Legende vom verzückten Mönch, den ein Vöglein in das Paradies leitet, Diss. Erlangen, Leipzig 1912, S. 23f.
  • Catalogue Général des Manuscrits des Bibliothèques publiques de France. Départements, Tome XLVIII: Rouen et Amiens. Universités de Lille et Nancy. Metz, Paris 1933, S. 407f. [online]
  • Victor Leroquais, Les Psautiers. Manuscrits Latins des Bibliothèques publiques de France, Tome I, Macon 1940/41, S. 268-270 (mit Teilabdruck des Kalendariums).
  • Renate Kroos, Drei niedersächsische Bildhandschriften des 13. Jahrhunderts in Wien (Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften in Göttingen, phil.-hist. Klasse III,56), Göttingen 1964, S. 188f. (Nr. 23).
  • Jürgen Wolf, Psalter und Gebetbuch am Hof: Bindeglieder zwischen klerikal-literaler und laikal-mündlicher Welt, in: Orality and Literacy in the Middle Ages. Essays on a Conjunction and its Consequences in Honour of D. H. Green, hg. von Mark Chinca und Christopher Young, Turnhout 2005, S. 139-179, hier S. 162f., 174f. Nr. 54.
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis Laut brieflicher Auskunft der Bibliothek in Metz vom 15.7.1997 ist die Handschrift seit 1944 verschollen; es sind lediglich einige Vorkriegsphotographien (ausschließlich von Miniaturen) in Metz vorhanden.
  Jürgen Wolf, Juli 2011