Aufbewahrungsort Wolfenbüttel, Herzog August Bibl., Cod. 524 Helmst.
Codex 94 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Bl. 1r-92v = Eike von Repgow: 'Sachsenspiegel'
Bl. 93v-94v = 'Hildesheimer Dienstrecht'
Blattgröße 220 x 160 mm
Spaltenzahl 2
Entstehungszeit 14.-15. Jh. (Heinemann S. 14); Anfang 15. Jh. (Homeyer [1931] S. 269, Oppitz S. 876)
Schreibsprache nd. (Heinemann S. 14, Homeyer [1931] S. 270, Oppitz S. 876)
Abbildung ---
Literatur
(in Auswahl)
  • Carl Gustav Homeyer (Hg.), Des Sachsenspiegels zweiter Theil, nebst den verwandten Rechtsbüchern, Bd. 1: Das Sächsische Lehnrecht und Der Richtsteig Lehnrechts, Berlin 1842, S. 37 (Nr. 88), S. 375 (Nr. 19). [online]
  • Otto von Heinemann, Die Handschriften der Herzoglichen Bibliothek zu Wolfenbüttel, Erste Abtheilung: Die Helmstedter Handschriften II, Wolfenbüttel 1886 (Nachdruck unter dem Titel: Die Helmstedter Handschriften, Bd. 2: Codex Guelferbytanus 501 Helmstadiensis bis 1000 Helmstadiensis [Kataloge der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel 2], Frankfurt a.M. 1965), S. 14f. (Nr. 571). [online]
  • Gustav Homeyer, Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften. Neu bearbeitet von Conrad Borchling, Karl August Eckhardt und Julius von Gierke, Zweite Abteilung: Verzeichnis der Handschriften, bearbeitet von Conrad Borchling und Julius von Gierke, Weimar 1931, S. 269f. (Nr. 1203).
  • Lorenz Stech, Die Dienstrechte von Magdeburg und Hildesheim, Diss. Göttingen 1969, S. 34 (Nr. 1203).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 876f. (Nr. 1599).
Archivbeschreibung vorhanden
  Mitteilungen von Sine Nomine, Kathleen Zeidler
April 2015