Aufbewahrungsort Wolfenbüttel, Herzog August Bibl., Cod. 255 Helmst.
Codex 239 Blätter
Beschreibstoff Papier
Blattgröße 310 x 225 mm
Entstehungszeit 15. Jh. (Heinemann S. 215)
Literatur
(Hinweis)
  • August Lübben, Die niederdeutschen, noch nicht weiter bekannten Handschriften der Bibliothek zu Wolfenbüttel, in: Jahrbuch des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung / Niederdeutsches Jahrbuch 6 (1880), S. 68-74, hier S. 69 (irrtümlich mit der Signatur "Helmst. 225"). [online]
  • Otto von Heinemann, Die Handschriften der Herzoglichen Bibliothek zu Wolfenbüttel, Erste Abtheilung: Die Helmstedter Handschriften I, Wolfenbüttel 1884 (Nachdruck unter dem Titel: Die Helmstedter Handschriften Bd. 1: Codex Guelferbytanus 1 Helmstadiensis bis 500 Helmstadiensis [Kataloge der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel 1], Frankfurt a.M. 1963), S. 215 (Nr. 288). [online]
  • Richard Brill, Mittelniederdeutsche Predigtmärlein [aus dem 'Kleinen Seelentrost'], in: Jahrbuch des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung / Niederdeutsches Jahrbuch 40 (1914), S. 1-42, hier S. 5.
  • Nigel F. Palmer, 'Seelentrost', in: 2VL 8 (1992), Sp. 1030-1040 + 2VL 11 (2004), Sp. 1413, hier Bd. 8, Sp. 1035.
  • Dieter Harmening, Tischzuchten, in: 2VL 9 (1995), Sp. 941-947, hier Bd. 9, Sp. 946.
  • Helmar Härtel, Christian Heitzmann, Dieter Merzbacher, Bertram Lesser, Katalog der mittelalterlichen Helmstedter Handschriften, Teil I: Cod. Guelf.1 bis 276 Helmst., Wiesbaden 2012, S. 323f.
Archivbeschreibung vorhanden
  Mitteilungen von Sine Nomine
September 2012