Aufbewahrungsort Wolfenbüttel, Herzog August Bibl., Cod. 804 Helmst.
Codex
Inhalt Bl. 71r-72r = Tagzeitengedicht von Christi Leiden u.a., 7 Strophen zu 7-10 Versen (Inc. O leue here ihesu crist, / werliken des ewighen godes sone du bist)
Abbildung
  • Farbabbildung des Codex
  • Uhr S. 65f., 68 (Abb. 26-28, 30) [= vier eingeklebte bzw. eingelegte Teigdrucke]
Literatur
(Hinweis)
  • Otto von Heinemann, Die Handschriften der Herzoglichen Bibliothek zu Wolfenbüttel, Erste Abtheilung: Die Helmstedter Handschriften II, Wolfenbüttel 1886 (Nachdruck unter dem Titel: Die Helmstedter Handschriften, Bd. 2: Codex Guelferbytanus 501 Helmstadiensis bis 1000 Helmstadiensis [Kataloge der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel 2], Frankfurt a.M. 1965), S. 229-231 (Nr. 900). [online]
  • Gisela Kornrumpf, Tagzeitengedichte, in: 2VL 11 (2004), Sp. 1476-1488, hier Sp. 1483 (Nr. 32, diese Hs.).
  • Ad Stijnman unter Mitarbeit von Claudia Kleine-Tebbe, Hochzeit von Bild und Buch. Anfänge der Druckgraphik, 1420-1515, aus den Beständen der Herzog August Bibliothek (Wolfenbütteler Hefte 26), Wiesbaden 2009, S. 46 (Nr. 31).
  • Andreas Uhr, Graphische Raritäten. Teigdrucke in Büchern aus niedersächsischen Frauenklöstern, heute in der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, in: Rosenkränze und Seelengärten. Bildung und Frömmigkeit in niedersächsischen Frauenklöstern, hg. von Britta-Juliane Kruse (Ausstellungskataloge der Herzog August Bibliothek 96), Wolfenbüttel 2013, S. 63-70.
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf, Sine Nomine
Mai 2013

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].