Aufbewahrungsort Würzburg, Universitätsbibl., M. p. th. f. 24
Codex 49 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Blattgröße 280 x 165 mm
Datierung der Hs. 9. Jh., 2. Drittel (Thurn S. 17)
Überlieferungstyp Nachtrag auf dem ursprünglichen leeren ersten Blatt, das als Schutzblatt gedacht war, einer lat. Hs. mit Predigten (Eusebius Gallicanus, Caesarius Arelatensis) und der Regula magistri.
Deutsche(r) Text(e)
Inhalt Bl. 1r-v = 'Würzburger Beichte'
Schrifttyp karolingische Minuskel, ungeübte Nachtragshand
Schriftraum 223 x 150 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl Hs.: 24; dt. Text: 26 bzw. 22
Entstehungszeit Mitte 9. Jh. (Thurn S. 17); nicht viel später als die Hs., diese mittleres 9. Jh. (Bischoff S. 113)
Schreibsprache ostfrk. (Masser Sp. 1453)
Abbildung Farb-Abb. des Codex
Literatur
  • Karl Müllenhoff und Wilhelm Scherer (Hg.), Denkmäler deutscher Poesie und Prosa aus dem VIII.-XII. Jahrhundert, Bd. 1: Texte, Bd. 2: Anmerkungen, 3. Ausgabe von Elias von Steinmeyer, Berlin 1892 (Nachdruck Berlin/Zürich 1964), Nr. 76, Bd. 1, S. 245f., Bd. 2, S. 392-394. [Bd. 1 online] [Bd. 2 online]
  • Elias von Steinmeyer (Hg.), Die kleineren althochdeutschen Sprachdenkmäler, Berlin 1916 (Nachdruck Dublin/Zürich 1971), Nr. 44, S. 316-318. [online]
  • Josef Hofmann, Zur Würzburger Beicht, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 76 (1955), S. 534-552.
  • Bernhard Bischoff, Paläographische Fragen deutscher Denkmäler der Karolingerzeit, in: Frühmittelalterliche Studien 5 (1971), S. 101-134 [wieder in: ders., Mittelalterliche Studien. Ausgewählte Aufsätze zur Schriftkunde und Literaturgeschichte, Bd. III, Stuttgart 1981, S. 73-111], S. 113.
  • Hans Thurn, Die Pergamenthandschriften der ehemaligen Dombibliothek (Die Handschriften der Universitätsbibliothek Würzburg 3,1), Wiesbaden 1984, S. 17f. [online]
  • Achim Masser, 'Würzburger Beichte', in: 2VL 10 (1999), Sp. 1453f.
  • Rolf Bergmann (Hg.), Althochdeutsche und altsächsische Literatur, Berlin/Boston 2013, hier S. 38-46 ('Beichten, Althochdeutsche und Altsächsische', Ernst Hellgardt).
  • Libri Sancti Kiliani digital. Die Handschriften der Würzburger Dombibliothek. [online]
Archivbeschreibung Josef Hofmann (1937) 9 + 1 Bll.
  Elke Krotz (Wien), November 2017

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].