Aufbewahrungsort Preßburg / Bratislava, Bibl. der Akademie der Wissenschaften, Cod. 212
[früher Bibl. der evang. Kirchengemeinde, Cod. 6]
Codex I + 144 + 5 (leere, ungezählte) Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Wiener Stadtrechtsbuch' (Wiener Stadtrecht)
Blattgröße 215 x 140 mm
Schriftraum 145 x 90 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 18-20
Entstehungszeit Ende 15. Jh. (Sopko S. 114)
Schreibsprache österr. (Eis Bl. 2)
Abbildung ---
Literatur
  • Július Sopko, Kódexy a neúplne zachované rukopisy v slovenských knižniciach / Codices ac Fragmenta Codicum Bibliothecarum Slovaciae (Kódexy slovenskej proveniencie III / Codices qui in Bibliothecis Slovaciae asservantur ac olim asservabantur III), Martin 1986, S. 114f. (Nr. 560).
  • Juraj Šedivý, Deutsche Handschriften in der Slowakischen Republik. Historische und kodikologische Aspekte, in: Manuscripta germanica. Deutschsprachige Handschriften des Mittelalters in Bibliotheken und Archiven Osteuropas, hg. von Astrid Breith u.a. (ZfdA. Beiheft 15), Stuttgart 2012, S. 167-181, hier S. 177.
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Ergänzungen zu "Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften", in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germ. Abt. 132 (2015), S. 463-478, hier S. 474 (Nr. 1292c).
Archivbeschreibung Gerhard Eis (1943) 12 Bll.
  Mitteilungen von Kristina Freienhagen-Baumgardt, Sine Nomine
Jürgen Wolf, August 2015