Aufbewahrungsort Leipzig, Universitätsbibl., Ms. 816
Codex 160 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Väterbuch' (A) [Bl. 1ra-158rb]
Sequenzen [Bl. 158va-160va; Nachträge von späteren Händen]
Blattgröße 258 x 180 mm
Schriftraum 185-195 x 110-125 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl ca. 48
Versgestaltung Verse abgesetzt ('Väterbuch')
Entstehungszeit Anfang 14. Jh. (Pensel S. 111)
Schreibsprache ostmd. (Hohmann S. 9; Pensel S. 111)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Reißenberger Tafel I [= Bl. 1r]
Literatur
  • Johann August Heinrich Tittmann, Ueber ein altdeutsches Sittengedicht des 12 Jahrhunderts, in: Beiträge zur vaterländischen Alterthumskunde, Bd. 1, Leipzig 1826, S. 1-41 (mit Textproben). [online]
  • Joseph Haupt, Über das mitteldeutsche Buch der Väter, in: Sitzungsberichte der phil.-hist. Classe der kaiserl. Akademie der Wissenschaften, Bd. 69, Wien 1871, S. 71-146, hier S. 129f. (Nr. I). [online]
  • Carl Franke (Hg.), Das Veterbûch, 1. Lieferung [mehr nicht erschienen], Paderborn 1880, S. 20-31. [online]
  • Karl Hohmann, Beiträge zum Väterbuch (Hermaea 7), Halle 1909, S. 8f., 13. [online]
  • Karl Reißenberger (Hg.), Das Väterbuch. Aus der Leipziger, Hildesheimer und Straßburger Handschrift (Deutsche Texte des Mittelalters 22), Berlin 1914 (Nachdruck Dublin/Zürich 1967), S. XIIf., Tafel I. [online]
  • Franzjosef Pensel, Verzeichnis der deutschen mittelalterlichen Handschriften in der Universitätsbibliothek Leipzig. Zum Druck gebracht von Irene Stahl (Deutsche Texte des Mittelalters 70/3), Berlin 1998, S. 111f. [online]
  • Klaus Klein, Die Überlieferung des 'Väterbuchs', in: Neue Studien zur Literatur im Deutschen Orden, hg. von Bernhart Jähnig und Arno Mentzel-Reuters (ZfdA. Beiheft 19), Stuttgart 2014, S. 117-126, hier S. 120.
Archivbeschreibung Walther Dolch (1906) 10 + 3 Bll.
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf, Sine Nomine
Mai 2019