Aufbewahrungsort Nürnberg, Stadtarchiv, A 23 Nr. 97
[früher Prag, Nationalmuseum, Cod. XVII E 5]
Codex
Beschreibstoff Papier
Inhalt Einnahmebuch des Reichen Almosen, angelegt 1439 (wohl vom Almosenpfleger Stefan Tetzel) mit zahlreichen Ergänzungen der späteren Almosenpfleger
Blattgröße 290 x 220 mm
Entstehungszeit 1439-1470
Literatur
(Hinweis)
  • Johann Kelle, Altdeutsche Handschriften aus Prager Bibliotheken, VII. Bibliothek des Museums des Königsreiches Böhmen, in: Serapeum 29 (1868), S. 305-317, 321-330, hier S. 324. [online]
  • František Michálek Bartoš, Soupis rukopisů Národního Musea v Praze / Catalogus codicum manu scriptorum Musaei Nationalis Pragensis, Bd. 2: Codices praeter Bohemicos, Orientales, Palaeoslavicos complectens, Prag 1927, S. 402 (Nr. 3901). [online]
  • Michal Dragoun, Mittelalterliche deutschsprachige Handschriften in der Bibliothek des Nationalmuseums in Prag, in: Manuscripta germanica. Deutschsprachige Handschriften des Mittelalters in Bibliotheken und Archiven Osteuropas, hg. von Astrid Breith u.a. (ZfdA. Beiheft 15), Stuttgart 2012, S. 215-224, hier S. 222.
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis Die im Bartoš-Katalog beschriebene Handschrift ist nach Auskunft von Michal Dragoun (Prag) im Jahre 1927 gegen eine tschechische Postille von Petr Chelčický der Stadtbibliothek Nürnberg getauscht worden, welche die freie Signatur XVII E 5 erhalten hat. - Den aktuellen Aufbewahrungsort und die Signatur der im Gegenzug von Prag nach Nürnberg getauschten Handschrift verdanken wir Dr. Walter Bauernfeind vom Nürnberger Stadtarchiv (Auskunft vom 9.5.2011).
  Januar 2012

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].