Aufbewahrungsort Wil (Kanton St. Gallen), Klosterarchiv St. Katharina, Cod. M 32
Codex III + 112 + III Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl.1r = leer
Bl. 1v = Besitzeintrag für das Dominikanerinnenkloster Wil
Bl. 2r-9v = 'Augustinerregel'
Bl. 9v-75r = Hugo von St. Viktor: 'Expositio in regulam beati Augustini' (dt. [Katharinentaler] Übersetzung) (Wy1)
Bl. 75v-104v = 'Dominikanerinnen-Konstitutionen'
Bl. 105-112 = leer
Blattgröße 185 x 150 mm
Schriftraum 150-160 x 120-125 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 21-25
Besonderheiten Nennung der Schreiberin: Regula Keller von Zürich (Bl. 104v)
Entstehungszeit 1543 (Bl. 104v)
Schreibsprache hochalem. (Kramp [2008] S. 18)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Scarpatetti Abb.-Bd. S. 283 (Abb. 678-679) [= Bl. 9v, 104r (jeweils Ausschnitt)]
  • Mengis S. 377 (Abb. 9) [= Bl. 2r (in Farbe)]
Literatur
  • M. Thoma (Katharina) Vogler, Geschichte des Dominikanerinnen-Klosters St. Katharina in St. Gallen 1228-1607, Freiburg/CH 1938, S. 260 (Nr. 88).
  • Beat Matthias von Scarpatetti, Katalog der datierten Handschriften in der Schweiz in lateinischer Schrift vom Anfang des Mittelalters bis 1550, Bd. 3: Die Handschriften der Bibliotheken St. Gallen - Zürich, Text- und Abbildungsband, Dietikon-Zürich 1991, Textbd. S. 149 (Nr. 414), Abb.-Bd. S. 283 (Abb. 678-679).
  • Igna Marion Kramp (Hg.), Mittelalterliche und frühneuzeitliche deutsche Übersetzungen des pseudo-hugonischen Kommentars zur Augustinusregel (Corpus Victorinum. Textus historici 2), Münster 2008, S. 18 (Nr. 72), 25.
  • Igna Marion Kramp, Renovamini spiritu / Ernüwent den geist üwers gemütes. Deutsche Übersetzungen als Modernisierung im späten Mittelalter (Corpus Victorinum. Instrumenta 2), Münster 2009, S. 95f., 102.
  • Simone Mengis, Schreibende Frauen um 1500. Scriptorium und Bibliothek des Dominikanerinnenklosters St. Katharina St. Gallen (Scrinium Friburgense 28), Berlin/Boston 2013, S. 296-298 (Nr. 21), S. 377 (Abb. 9).
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Klaus Graf, Sine Nomine
Februar 2014

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].