Aufbewahrungsort Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, Hs. 117254
Codex 201 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Gebetbuch der Katharina Peuthinger:
Bl. 115r-129v = 'Speculum artis bene moriendi', dt. / 3: Rudolfs 3. oberdeutsche Übersetzung Wann (Seit einmal) der gang des todes (des todes gang) aus disem elende (aus dises gegenwirtigen elendes ermlichkeit / armut, aus der jamerkeit dis gegenwirtigen ellends)
Blattgröße 90 x 70 mm
Besonderheiten
  • Illustriert: 24 teils ganzseitige Miniaturen zum Leben Jesu
  • Vorbesitzerin: 1550 Katharina Peuthinger, Bürgerin in Augsburg (Kurras S. 130)
Entstehungszeit 2. Hälfte 15. Jh. und 1550 (Kurras S. 130)
Schreibsprache bair./schwäb. (Kurras S. 130)
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Lotte Kurras, Die deutschen mittelalterlichen Handschriften, Erster Teil: Die literarischen und religiösen Handschriften. Anhang: Die Hardenbergschen Fragmente (Kataloge des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg 1,1), Wiesbaden 1974, S. 130-132. [online]
  • Karin Schneider, 'Speculum artis bene moriendi', in: 2VL 9 (1995), Sp. 40-49, hier Sp. 43.
  September 2017

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].