Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Clm 14260
Codex II + 183 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Philosophische Sammelhandschrift, darin dt.:
Bl. 85v = Mnemotechnische Tafel
Bl. 87ra-88rb = Johannes Hartlieb: 'Kunst der Gedächtnüß' (Exzerpt)
Blattgröße 295 x 215 mm
Schriftraum 235-240 x 160-165 mm
Spaltenzahl 2 (außer Bl. 107r-144v und Tabellen auf Bl. 3v-8v)
Zeilenzahl 46-56
Entstehungszeit 2.-3. Viertel 15. Jh. (Neske S. 301)
Schreibsprache bair. (Neske S. 301)
Abbildung ---
Literatur
  • Karl Halm u.a., Catalogus codicum latinorum Bibliothecae Regiae Monacensis, Bd. II,2: Codices num. 11001-15028 complectens (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Regiae Monacensis IV,2), München 1876 (Nachdruck Wiesbaden 1968), S. 151 (Nr. 1252). [online]
  • Bodo Weidemann, "Kunst der Gedächtnüß" und "De mansionibus", zwei frühe Traktate des Johann Hartlieb, Diss. Berlin 1964 (ohne diese Hs.).
  • Sabine Heimann-Seelbach, Ars und scientia. Genese, Überlieferung und Funktionen der mnemotechnischen Traktatliteratur im 15. Jahrhundert. Mit Edition und Untersuchung dreier deutscher Traktate und ihrer lateinischen Vorlagen (Frühe Neuzeit 58), Tübingen 2000, S. 92.
  • Ingeborg Neske, Katalog der lateinischen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die Handschriften aus St. Emmeram in Regensburg, Bd. 2: Clm 14131-14260 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis IV,2,2), Wiesbaden 2005, S. 301-305. [online]
Archivbeschreibung ---
  Mai 2010