Aufbewahrungsort Breslau / Wrocław, Stadtbibl., Cod. R 580 [Kriegsverlust]
Codex 181 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1ra-128va = Eike von Repgow: 'Sachsenspiegel'-Lehnrecht mit Glosse
Bl. 129r-144v = 'De iure naturali', lat.
Bl. 145-152 = leer
Bl. 153ra-175vb = 'Novae constitutiones Alberti', dt.
Bl. 176r-180v = Sammlung verschiedener Urteile
Bl. 181 = leer
Blattgröße 300 x 207 mm
Schriftraum ca. 220 x 135-150 mm
Spaltenzahl Bl. 1ra-128va: 2
Bl. 129r-144v: 1
Bl. 153ra-175vb: 2
Bl. 176r-180v: 1
Zeilenzahl Bl. 1ra-128va: 45
Bl. 129r-144v: 37
Bl. 153ra-175vb: 41
Bl. 176r-180v: 44
Besonderheiten Schreibernennung auf Bl. 125va: per Petrum Morawum
Entstehungszeit 1414 (Bl. 125va)
Schreibsprache md. (Homeyer S. 41)
Abbildung ---
Literatur
  • Moritz Adolf Guttmann und Hermann Markgraf, Katalog der Handschriften der Rehdigerana, 3 Bde. (handschriftl.), Breslau ca. 1840-1900, Bd. 2, S. 12. [online]
  • Hugo Böhlau (Hg.), Nove constitvtiones domini Adalberti d. i. der Landfriede v. I. 1235 mit der Glosse des Nicolaus Wurm, Weimar 1858 (ohne diese Hs.). [online]
  • Georg Bobertag, Die Rechtshandschriften der Stadt Breslau, in: Zeitschrift des Vereins für Geschichte und Alterthum Schlesiens 14 (1878), S. 156-207, hier S. 205f. (Nr. 13).
  • Gustav Homeyer, Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften. Neu bearbeitet von Conrad Borchling, Karl August Eckhardt und Julius von Gierke, Zweite Abteilung: Verzeichnis der Handschriften, bearbeitet von Conrad Borchling und Julius von Gierke, Weimar 1931, S. 41 (Nr. 198).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 405 (Nr. 252).
  • Frank-Michael Kaufmann (Hg.), Glossen zum Sachsenspiegel-Lehnrecht. Die längere Glosse, Teil 1 (MGH Fontes iuris Germanici antiqui, Nova series IX,1), Hannover 2013, S. XXXVIII.
Archivbeschreibung Martin Haertwig (1916) 7 Bll.
  Mitteilungen von Sine Nomine, Ulrich-Dieter Oppitz
Dezember 2014