Aufbewahrungsort Würzburg, Universitätsbibl., M. ch. q. 412
[früher Privatbesitz Antiquariat Karl & Faber, München, Nr. 1971/126,19]
Codex 191 Blätter (aus mehreren Teilen zusammengebunden)
Beschreibstoff Papier
Inhalt Theol.Sammelhandschrift (lat.), dazwischen dt.:
Bl. 70v, 81v = Aufzählung der fünf Sinne, der sechs Werke der Barmherzigkeit, der sieben Gaben des Hl. Geistes und der 10 Gebote [Nachtrag 1. Hälfte 15. Jh.]
Bl. 85v = Schluß eines Traktats über Maria
Bl. 128v = lat. Traktat über Beichte und Sünden mit deutschen Einsprengseln
Bl. 153ra-154rb = 'Würzburger Beichte II'
Bl. 154r-155r = Mariengebet (Ich pite dich Maria muter der paremherczikeit ...)
Blattgröße 205 x 150 mm
Entstehungszeit 1399 (Bl. 1r)
Schreibsprache bair. ; Bl. 70v: md.
Abbildung ---
Literatur
(Hinweis)
  • Karl & Faber. Auktion 126 (11.-13. Mai 1971): Bücher, Autographen, München 1971, S. 11 (Nr. 19).
  • Hans Thurn, Die Handschriften aus benediktinischen Provenienzen I (Die Handschriften der Universitätsbibliothek Würzburg 2,1), Wiesbaden 1973, S. 36-39. [online]
  • Ullrich Bruchhold, Deutschsprachige Beichten im 13. und 14. Jahrhundert. Editionen und Typologien zur Überlieferungs-, Text- und Gebrauchsgeschichte vor dem Hintergrund der älteren Tradition (MTU 138), Berlin/New York 2010, S. 6, 245-255 (Kap. B.II.8; mit Ausgabe der 'Würzburger Beichte II').
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Sine Nomine
November 2014