Aufbewahrungsort Schloß Burgsteinfurt in Steinfurt (Westf.), Fürstl. Bentheim-Steinfurtische Schloßbibl., Hs. 15
Codex
Schreibsprache vorwiegend mnd. mit niederfränk. Einsprengseln (Beckers S. 40)
Literatur
(Hinweis)
  • Ludwig Schmitz-Kallenberg, Inventare der nichtstaatlichen Archive des Kreises Steinfurt (Veröffentlichungen der Historischen Kommission der Provinz Westfalen I,4), Münster 1907, S. 297 (Nr. 19). [online]
  • Hartmut Beckers, Mittelniederdeutsche literarische Handschriften in westfälischen Adelsarchiven und -bibliotheken, in: Niederdeutsches Wort 34 (1994), S. 35-44, hier S. 40.
  • Mareike Temmen, Zur Sprache der medizinischen Rezepthandschrift Hs. 15 aus Burgsteinfurt, in: Niederdeutsches Wort 37 (1997), S. 119-147.
  • Mareike Temmen, Die medizinische Rezepthandschrift Burgsteinfurt Hs. 15. Edition und Untersuchung einer Handschrift aus dem 16. Jahrhundert (Westfälische Beiträge zur niederdeutschen Philologie 7), Bielefeld 1998.
  • Robert Peters und Friedel Helga Roolfs (Hg.), Plattdeutsch macht Geschichte. Niederdeutsche Schriftlichkeit in Münster und im Münsterland im Wandel der Jahrhunderte, Münster 2008, S. 126f. (Nr. 16) [Friedel Helga Roolfs].
Archivbeschreibung ---
  Oktober 2011