Aufbewahrungsort Ljubljana / Laibach, National- und Universitätsbibl., Ms. 224
Codex 80 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Gebetbuch, dt. (und lat.), mit zahlreichen Zaubersprüchen und Segen
Blattgröße 145 x 105 mm
Entstehungszeit Hand 1: um 1472, Hand 2: Ende 15. / Anfang 16. Jh. (Javor Briški [1998, Acta Neophilologica] S. 9)
Schreibsprache eher südbair. als mittelbair. (Javor Briški [1998, Linguistica] S. 127f.)
Literatur
(Hinweis)
  • Milko Kos und Francè Stele, Srednjeveški rokopisi v Sloveniji / Codices aetatis mediae manu scripti qui in Slovenia reperiuntur, Ljubljana 1931, S. 116 (Nr. 75).
  • Janez Stanonik, Ostanki Srednjeveškega nemškega slovstva na Kranjskem [mit dt. Zusammenfassung: Die Überreste der deutschen Literatur des Mittelalters in Krain], Diss. Ljubljana 1957, S. 8, 11f. mit Anm. 20, 41-52 (Text Nr. 7, mit Abdruck zahlreicher Rubriken und einiger Segen), 57.
  • Katalog rokopisov Narodne in Univerzitetne Knjižnice v Ljubljani, [Teil 2:] Ms 100 - Ms 399, Ljubljana 1980, S. 39.
  • Marija Javor Briški, Geistesgeschichtliche und literarhistorische Aspekte eines spätmittelalterlichen Privatgebetbuches der National- und Universitätsbibliothek von Ljubljana, in: Acta Neophilologica 31 (1998), S. 3-33 (mit mehreren Textabdrucken).
  • Marija Javor Briški, Untersuchungen zur deutschen Schreibsprache eines spätmittelalterlichen Gebetbuches von Ljubljana, in: Linguistica (Ljubljana) 38,2 (1998), S. 115-130.
  • Albrecht Greule, Das Gebethbuch der National- und Universitätsbibliothek Ljubljana, Ms 224, als Gegenstand der Textlinguistik, in: Sprache und Literatur durch das Prisma der Interkulturalität und Diachronizität. Festschrift für Anton Janko zum 70. Geburtstag / Jezik in književnost skozi prizmo medkulturnosti in diahronosti. Jubilejni zbornik za Antona Janka ob 70-letnici, hg. von Javor Briški, Mira Miladinović Zalaznik, Stojan Bračič, Ljubljana 2009, S. 363-368.
Archivbeschreibung ---
  Gisela Kornrumpf (München), Oktober 2013