Aufbewahrungsort Brüssel, Königl. Bibl., ms. 8849–59 (Kat.-Nr. 4146)
Codex 284 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Sammelhandschrift, vornehmlich Lebensbeschreibungen von Brüdern und Schwestern des Gemeinsamen Lebens; darin u.a.:
Lieder (Bl. 235rv: Mi lust te louen hoechlic / Me iuuat laudes canere; Bl. 236rv: Och heer der hemelen stichter)
Blattgröße 149 x 109 mm
Entstehungszeit um 1500; Liederteil: 1501
Literatur
(Hinweis)
  • Joseph van den Gheyn, Catalogue des Manuscrits de la Bibliothèque Royale de Belgique, Tome 6: Histoire des ordres religieux et des églises particulières, Brüssel 1906, S. 473-476 (Nr. 4146). [online]
  • Johannes A. N. Knuttel, Het geestelijk lied in de Nederlanden voor de kerkhervorming, Rotterdam 1906 (Nachdruck Groningen/Amsterdam 1974), S. 45, 128–130, 431. [online]
  • Michael Schoengen, Jacobus Trajecti alias de Voecht: Narratio de inchoatione domus clericorum in Zwollis met akten en bescheiden betreffende dit fraterhuis (Werken uitgegeven door het Historisch Genootschap, Derde serie, 13), Amsterdam 1908, S. LXXXII-LXXXIV. [online]
  • Martine de Bruin und Johan Oosterman, Repertorium van het Nederlandse lied tot 1600, Bd. 2, Gent/Amsterdam 2001, S. 738 (H047).
  • Geistliche Gesänge des deutschen Mittelalters. Melodien und Texte handschriftlicher Überlieferung bis um 1530, Bd. 5: Zyklische Sammlungen. Die Geißlerlieder von 1349 nach Hugo von Reutlingen, Deutsche Stundengebetbücher des 15. Jahrhunderts. In Verbindung mit Bernhard Hangartner und Max Schiendorfer hg. von Max Lütolf (Das deutsche Kirchenlied II,5), Kassel etc. 2005, Nr. 768f.
Archivbeschreibung ---
  Max Schiendorfer, Oktober 2012