Aufbewahrungsort St. Petersburg, Nationalbibl., Fond 955 op. 2 Nr. 62
[früher Halberstadt, Bibl. des Domgymnasiums, Cod. 15]
Codex 297 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Sammelband, lat.
Vorderspiegel = Priamel von der Schlechtigkeit der Welt, lat.-dt. (Inc. Veritas is gestorven doyt) und ein Vierzeiler, lat. (Inc. Oderunt peccare)
Blattgröße 310 x 220 mm
Entstehungszeit 15. Jh.
Literatur
(Hinweis)
  • Manuscripta, welche in der Lieben Frauen Stifts-Bibliothek zu Halberstadt befindlich sind, in: Neue Mittheilungen aus dem Gebiet historisch-antiquarischer Forschungen 12 (Halle 1868/69), S. 107-125 [Abdruck des hsl., seinerzeit in Wernigerode befindlichen Verzeichnisses], hier S. 107f. (Nr. 7). [online]
  • Gustav Schmidt, Die Handschriften der Gymnasial-Bibliothek I, in: Königl. Dom-Gymnasium zu Halberstadt. Oster-Programm 1878, Halberstadt 1878, S. 1-38, hier S. 13f. (Abdruck der Verse S. 14 mit Anm. 2). [online]
  • Conrad Borchling, Mittelniederdeutsche Handschriften in Norddeutschland und den Niederlanden. Erster Reisebericht, in: Nachrichten von der Königl. Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, Philol.-hist. Klasse, Geschäftliche Mittheilungen 1898, Göttingen 1899, S. 79-316, hier S. 175, 273, 297f. [zum Priamel]. [online]
  • Conrad Borchling, Mittelniederdeutsche Handschriften in Skandinavien, Schleswig-Holstein, Mecklenburg und Vorpommern. Zweiter Reisebericht, Nachrichten von der Königl. Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, Philol.-hist. Klasse 1900 (Beiheft), Göttingen 1900, S. 125, 196 [zum Priamel]. [online]
  • Emil Henrici, Sprachmischung in älterer deutscher Dichtung Deutschlands, Berlin 1913/14, S. 40-42, 165f. [zum Priamel].
  • Gerhard Eis (Hg.), Mittelhochdeutsche Lieder und Sprüche (Germanistische Bücherei 2), München 1949, S. 168f. (Nr. 53), dazu S. 226f. (mit weiteren Hinweisen) [zum Priamel].
  • Hans Walther, Carmina medii aevi posterioris latina, Bd. I/1: Initia carminum ac versuum medii aevi posterioris latinorum. Alphabetisches Verzeichnis der Versanfänge mittellateinischer Dichtungen, mit Ergänzungen und Berichtigungen zur 1. Aufl., Göttingen 21969, S. 1059 (Nr. 20203, mit dieser Hs.; vgl. Nr. 20204, ferner Nr. 10006 [Justitia …] und auch Nr. 2429, 2431 [Caritas …] ), S. 674 (Nr. 13140, mit dieser Hs.).
  • Gerhard Eis, Zu Hans Geismars Goslarer Chronik, in: Gerhard Eis, Altgermanistische Beiträge zur geistlichen Gebrauchsliteratur. Aufsätze - Fragmentfunde - Miszellen, Bern/Frankfurt a.M. 1974, S. 341-344 [zuerst erschienen in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 79 (Tüb. 1957), S. 129-132], hier S. 341f. [zum Priamel].
  • Živilė Vagonytė, Mittelalterliche deutsche Handschriften in St. Petersburg. Bericht über eine Bibliotheksreise, in: "Durst nach Erkenntnis ...". Forschungen zur Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa. Zwei Jahrzehnte Immanuel-Kant-Stipendium, hg. von Heike Müns und Matthias Weber (Schriften des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa 29), München 2007, S. 181-195, hier S. 193.
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis Das Priamel von der Schlechtigkeit der Welt (so nach Eis [1974], S. 343) ist lat.-nd. und lat.-hd., daneben auch rein dt. in zahlreichen Fassungen überliefert, von denen einige in Abdrucken oder online zugänglich sind.
  Gisela Kornrumpf (München), Oktober 2012