Aufbewahrungsort [a] Klagenfurt, Landesarchiv, Cod. GV 5/23-1
Fragment 10 Blätter
Aufbewahrungsort [b] New Haven (Conn.), Yale Univ., Beinecke Rare Book and Manuscript Libr., MS 487
Fragment 2 Blätter
Aufbewahrungsort [c] St. Paul im Lavanttal, Stiftsbibl., Cod. 20/8 (ex 37/6)
Fragment 1 Doppelblatt
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Heinrich von München: 'Weltchronik' (Fragm. 1)
Blattgröße ca. 365 x 280-286 mm
Schriftraum ca. 243-255 x 170-190 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 51-60
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit Ende 14. Jh. (Diemer S. 159; Schiffmann S. 242); Anfang 15. Jh. (Shailor S. 461); 1. Hälfte 15. Jh. (Menhardt [1927] S. 203; Menhardt [1937] S. 442; Plate [2005] S. 34)
Schreibsprache südbair. (Menhardt [1937] S. 440); bair.-österr. (Plate [2005] S. 34)
Abbildung
  • Farb-Abbildung im Internet (= [b], vollständig)
  • Gröchenig/Hödl/Pascher S. 186 (= [c], Bl. 1ra)
Literatur
  • Joseph Diemer, Kleine Beiträge zur älteren deutschen Sprache und Literatur, VII. Bruchstück aus Rudolf's von Hohenems Weltchronik, in: Sitzungsberichte der phil.-hist. Classe der kaiserl. Akademie der Wissenschaften, Bd. 11 (Jg. 1853), Wien 1854, S. 159-163 (mit Teilabdruck eines Blattes von [a]). [online]
  • Raimund Dürnwirth, Zur Weltchronik Rudolfs, in: ZfdA 28 (1884), S. 22-24 (mit Korrekturen zu Diemers Abdruck sowie Abdruck der von Diemer nicht abgedruckten Spalte eines Blattes von [a]). [online]
  • Konrad Schiffmann, Bruchstücke von Philipps Marienleben, in: ZfdA 47 (1904), S. 242-246 (mit Abdruck von [c]). [online]
  • Gustav Ehrismann (Hg.), Rudolfs von Ems Weltchronik. Aus der Wernigeroder Handschrift (Deutsche Texte des Mittelalters 20), Berlin 1915 (Nachdruck Dublin/Zürich 1967), S. VIII (Nr. 25). [online]
  • Hermann Menhardt, Handschriftenverzeichnis der Kärntner Bibliotheken, Bd. 1: Klagenfurt, Maria Saal, Friesach (Handschriftenverzeichnisse österreichischer Bibliotheken, Kärnten 1), Wien 1927, S. 203. [online]
  • Hermann Menhardt, Zur Weltchronik-Literatur, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 61 (1937), S. 402-462, hier S. 438-448.
  • Hans Gröchenig, Günther Hödl und Erhard Pascher, Katalog der Ausstellung. Handschriftenfragmente von 500-1500 (Armarium 1), St. Paul im Lavanttal 1977, S. 185-188 (Nr. 38) (mit Textprobe von [c]).
  • Kurt Gärtner, Die Überlieferungsgeschichte von Bruder Philipps Marienleben, Habil.-Schrift (masch.) Marburg 1978, S. 241f. (Nr. 87). [online]
  • Barbara A. Shailor, Catalogue of Medieval and Renaissance Manuscripts in the Beinecke Rare Book and Manuscript Library Yale University, Vol. II: MSS 251-500 (Medieval & Renaissance Texts & Studies 48), Binghamton/New York 1987, S. 461. [online]
  • Gisela Kornrumpf, Die 'Weltchronik' Heinrichs von München. Zu Überlieferung und Wirkung, in: Festschrift für Ingo Reiffenstein zum 60. Geburtstag, hg. von Peter K. Stein, Andreas Weiss und Gerold Hayer (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 478), Göppingen 1988, S. 493-509, hier S. 503 (Nr. 20).
  • Elisabeth Lienert, Die Überlieferung von Konrads 'Trojanerkrieg', in: Die deutsche Trojaliteratur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. Materialien und Untersuchungen, hg. von Horst Brunner (Wissensliteratur im Mittelalter 3), Wiesbaden 1990, S. 325-406, hier S. 353f.
  • Dorothea Klein, Heinrich von München und die Tradition der gereimten deutschen Weltchronistik, in: Studien zur 'Weltchronik' Heinrichs von München, Bd. 1: Überlieferung, Forschungsbericht, Untersuchungen, Texte, hg. von Horst Brunner, Redaktion: Dorothea Klein (Wissensliteratur im Mittelalter 29), Wiesbaden 1998, S. 1-112, hier S. 38 (Nr. 1).
  • Ralf Plate, Die Überlieferung der 'Christherre-Chronik' (Wissensliteratur im Mittelalter 28), Wiesbaden 2005, S. 34 (Nr. 41).
  • Heinz Thoelen und Bianca Häberlein (Hg.), Konrad von Würzburg 'Trojanerkrieg' und die anonym überlieferte Fortsetzung (Wissensliteratur im Mittelalter 51), Wiesbaden 2015, S. XVII (Nr. 4).
  • Yale University. Beinecke Rare Book & Manuscript Library. [online]
Archivbeschreibung [a] Hermann Menhardt (1924) 3 Bll.
[b], [c] ---
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf, Sine Nomine
Januar 2016

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].