Aufbewahrungsort Klosterneuburg, Stiftsbibl., Cod. 130
[früher Cod. 130a-h; davor Stiftsmuseum, Inv. GM 568-576]
8 Blätter (einzeln in Holzrahmen hinter Glas)
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Ladislaus Sunthaym: 'Klosterneuburger Tafeln'
Abbildung Theisen/Haltrich S. 57 [= Bl. 7 (in Farbe)]
Literatur
(Hinweis)
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss und Norbert H. Ott, hg. von Ulrike Bodemann, Kristina Freienhagen-Baumgardt und Peter Schmidt, Bd. 6/2 (Genealogie - Die Heidin), München 2014, S. 87-90 (Nr. 45.1.1) und Tafel 45.IIa-b.
  • Maria Theisen und Martin Haltrich, Kloster, Kaiser und Gelehrte. Skriptorium und Bibliothek des Augustiner-Chorherrenstiftes Klosterneuburg im 15. Jahrhundert. Katalog zur Sonderausstellung im Stiftsmuseum Klosterneuburg vom 15. September 2015 bis 30. Juni 2016 (Buchmalerei des 15. Jahrhunderts in Mitteleuropa 7; Station 3 der Ausstellungsreihe '10 Stationen zur mitteleuropäischen Buchmalerei des 15. Jahrhunderts'), Luzern 2015, S. 56f. (Nr. 18).
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis Einer Mitteilung von Edith Kapeller (Wien) vom April 2018 zufolge befindet sich die Handschrift wieder in der Stiftsbibliothek.
  Mitteilungen von Edith Kapeller, Sine Nomine
April 2018