Aufbewahrungsort [a] München, Staatl. Graphische Sammlung, Inv.-Nr. 39852-39853
Fragment
Aufbewahrungsort [b] München, Staatl. Graphische Sammlung, Inv.-Nr. 39855
Fragment
Aufbewahrungsort [c] Wien, Albertina, Graphische Sammlung, DG1930/239
Fragment
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Gebetbuch
Abbildung Farb-Abbildung des Fragments (= [c])
Literatur
(Hinweis)
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss und Norbert H. Ott, hg. von Ulrike Bodemann und Kristina Freienhagen-Baumgardt, Bd. 5,5 (Gebetbücher A-F, von Regina Cermann), München 2014, S. XVII (Nr. 43.1.138).
Ergänzender Hinweis Die Zuordnung des Wiener Fragments verdanken wir einer Mitteilung von Regina Cermann (5.7.2018).
  Regina Cermann (Wien), Juli 2018