Aufbewahrungsort Düsseldorf, Universitäts- und Landesbibl., Ms. fragm. K 20: Z 15/4
Fragment 1 Blatt
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Jean de Mandeville: 'Reisebeschreibung' (ndl. Übersetzung) (d)
Blattgröße 233 x 143 mm
Schriftraum ?
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 31
Besonderheiten rote Seitenüberschrift III
Entstehungszeit 2. Hälfte 14. Jh. (Ganser S. 117)
Schreibsprache niederrhein. (Borchling S. 76); ripuar. (Ganser S. 118)
Abbildung Farb-Abbildungen im Internet [= vollständig]
Literatur
  • Anton Birlinger und Wilhelm Crecelius (Hg.), Altdeutsche Neujahrsblätter für 1874. Mittel- und niederdeutsche Dialektproben, Wiesbaden 1874, S. IV, Sp. 89f. (Nr. IV) (Abdruck). [online]
  • Conrad Borchling, Mittelniederdeutsche Handschriften in den Rheinlanden und in einigen anderen Sammlungen. Vierter Reisebericht, Nachrichten von der Königl. Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, Philol.-hist. Klasse 1913 (Beiheft), Berlin 1914, S. 76 (Nr. 5). [online]
  • Arthur Schoerner, Die deutschen Mandeville-Versionen. Handschriftliche Untersuchungen, Diss. Lund 1927, S. 50 (Nr. 4).
  • Josephine Waters Bennett, The Rediscovery of Sir John Mandeville (The Modern Language Association of America XIX), London 1954 (Nachdruck New York 1971), S. 326 (Nr. 14).
  • W. Günther Ganser, Die niederländische Version der Reisebeschreibung Johanns von Mandeville. Untersuchungen zur handschriftlichen Überlieferung (Amsterdamer Publikationen zur Sprache und Literatur 63), Amsterdam 1985, S. 117-120.
  • Düsseldorf. Digitalisierung und Erschließung mittelalterlicher Handschriftenfragmente. [online]
Archivbeschreibung ---
  August 2012

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].