Aufbewahrungsort Augsburg, Universitätsbibl., Cod. I.3.4° 4
Codex 50 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Liber ordinis rerum' (Ha1)
Blattgröße 215 x 145 mm
Schriftraum 165-170 x 100-105 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 23-25
Besonderheiten Schreibernennung auf Bl. 50r: Frater Jacob Hübner von Ingolstadt
Entstehungszeit 1445 (vgl. Bl. 50r)
Schreibsprache bair.-österr. (Schmitt S. XXVII); mittelbair. (Schneider S. 89)
Abbildung ---
Literatur
  • Gerhard Eis, Mittelalterliche Fachprosa der Artes, in: Deutsche Philologie im Aufriß, hg. von Wolfgang Stammler, Bd. II, 2. überarbeitete Auflage, Berlin 1960, Sp. 1103-1216, hier Sp. 1130.
  • Klaus Grubmüller, Vocabularius Ex quo. Untersuchungen zu lateinisch-deutschen Vokabularen des Spätmittelalters (MTU 17), München 1967, S. 277.
  • Peter Schmitt (Hg.), 'Liber ordinis rerum' (Esse-Essencia-Glossar), Bd. I: Einleitung, Text (Texte und Textgeschichte 5/1), Tübingen 1983, S. XXVIIf.
  • Karin Schneider, Deutsche mittelalterliche Handschriften der Universitätsbibliothek Augsburg. Die Signaturengruppen Cod. I.3 und Cod. III.1 (Die Handschriften der Universitätsbibliothek Augsburg II,1), Wiesbaden 1988, S. 89. [online]
Archivbeschreibung ---
  Juli 2009