Aufbewahrungsort Stuttgart, Landesbibl., Cod. theol. et phil. 4° 503
Codex 119 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r = leer
Bl. 1v = Eintragung zum Inhalt der Handschrift
Bl. 2r-57r = Rulman Merswin: 'Neunfelsenbuch' (Mischfassung) (S)
Bl. 57v-59v = leer
Bl. 60r-84r = Bonaventura: 'Soliloquium', dt., alemannische Bearbeitung ('Buch der inbildung des ewigen lebens'), darin:
Bl. 60v-62r = Thomas von Aquin: Gebet 'Concede mihi', dt.
Bl. 84r-87r = Marquard von Lindau: 'Eucharistie-Traktat', 6. Stück
Bl. 87r-118r = Marquard von Lindau: 'Hiob-Traktat' (Stu2)
Blattgröße 215 x 150 mm
Spaltenzahl 1
Besonderheiten Bibliotheksprovenienz: Benediktinerkloster Wiblingen (Strauch S. 237; Greifenstein S. 82)
Entstehungszeit 15. Jh. (Greifenstein S. 82)
Schreibsprache schwäb. (Greifenstein S. 82)
Literatur
(Hinweis)
  • Philipp Strauch, Zur Gottesfreund-Frage. I. Das Neunfelsenbuch, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 34 (1902), S. 235-311, hier S. 237f. [online]
  • Kurt Ruh, Bonaventura deutsch. Ein Beitrag zur deutschen Franziskaner-Mystik und -Scholastik (Bibliotheca Germanica 7), Bern 1956, S. 136f.
  • Kurt Ruh, Bonaventura, in: 2VL 1 (1978), Sp. 937-947 + 2VL 11 (2004), Sp. 270f., hier Bd. 1, Sp. 939.
  • Eckart Greifenstein, Der Hiob-Traktat des Marquard von Lindau. Überlieferung, Untersuchung und kritische Textausgabe (MTU 68), München 1979, S. 82f.
  • Nigel F. Palmer, Marquard von Lindau, in: 2VL 6 (1987), Sp. 81-126 + 2VL 11 (2004), Sp. 978, hier Bd. 6, Sp. 100.
  • Kurt Ruh / Dietrich Schmidtke, Thomas von Aquin, in: 2VL 9 (1995), Sp. 813-838 + 2VL 11 (2004), Sp. 1523, hier Bd. 9, Sp. 834.
  • Christiane Krusenbaum-Verheugen, Figuren der Referenz. Untersuchungen zu Überlieferung und Komposition der 'Gottesfreundliteratur' in der Straßburger Johanniterkomturei zum 'Grünen Wörth' (Bibliotheca Germanica 58), Tübingen/Basel 2013, S. 287f., 669 (Register).
Archivbeschreibung vorhanden
  Mitteilungen von Sine Nomine
Christine Glaßner (Wien), Juli 2014