Aufbewahrungsort Melk, Stiftsbibl., Cod. 849 (865; P 59)
Codex 82 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1 = leer
Bl. 2r-23r = Irmhart Öser: 'Epistel des Rabbi Samuel an Rabbi Isaac'
Bl. 23r-26r = Von dreierlei Almosen
Bl. 26v = leer
Bl. 27r-78r = Friedrich der Karmeliter: 'Buch von der himmlischen Gottheit'
Bl. 78r-79r = Katechetische Tafeln
Bl. 79v-82v = 'Lehre vom Haushaben' = (Ps.-)Bernhard von Clairvaux: 'Epistola ad Raimundum de cura et modo rei familiaris' (PL 182, 647-651, Ep. 456), dt. Bearbeitung
Blattgröße 220 x 160 mm
Schriftraum 145 x 105 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 24-31
Besonderheiten Von der Hand des Melker Konventualen Lienhart Peuger
Entstehungszeit 1421 (vgl. Bl. 82v)
Schreibsprache mittelbair.-österr. (Keller S. 29)
Literatur
(in Auswahl)
  • [Vinzenz Staufer], Catalogus codicum manu scriptorum, qui in bibliotheca monasterii Mellicensis O.S.B. servantur, Bd. 3 [handschriftlich], Melk [um 1889], S. 1238.
  • Karl Heinz Keller, Textgemeinschaften im Überlieferungsvorgang. Fallstudie aus der Überlieferung der 'Epistel Rabbi Samuels an Rabbi Isaac' in der volkssprachlichen Übertragung Irmhart Ösers (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 527), Göppingen 1992, S. 29f., 272-274.
  • Freimut Löser, Meister Eckhart in Melk. Studien zum Redaktor Lienhart Peuger. Mit einer Edition des Traktats 'Von der sel wirdichait vnd aigenschafft' (Texte und Textgeschichte 48), Tübingen 1999, bes. S. 47, 204, 206, 208.
  • Christine Glaßner, Katalog der deutschen Handschriften des 15. und 16. Jahrhunderts des Benediktinerstiftes Melk. Katalogband (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 492; Veröffentlichungen zum Schrift- und Buchwesen des Mittelalters III,3), Wien 2016, S. 383-385.
Archivbeschreibung ---
  August 2017