Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 764
Codex 133 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-27r = Thomas Peuntner: 'Beichtbüchlein'
Bl. 28r-46v = Thomas Peuntner: 'Kunst des heilsamen Sterbens' [unvollständig]
Bl. 47r-54r = Thomas Peuntner: 'Betrachtung über das Vaterunser'
Bl. 54v-55v = Thomas Peuntner: 'Betrachtung über das Vaterunser' [Auszug]
Bl. 56r-59v = Thomas Peuntner: 'Liebhabung Gottes an Feiertagen'
Bl. 60r-126v = 'Schachzabelbuch'
Bl. 127r-133v = Thomas Peuntner: 'Betrachtung über das Ave Maria' [unvollständig]
Blattgröße 214 x 145 mm
Besonderheiten Provenienz unbekannt (Schneider S. 284)
Entstehungszeit 2. Viertel 15. Jh. (Schneider S. 284)
Schreibsprache mittelbair. (Schneider S. 284)
Literatur
(in Auswahl)
  • Mary Catharine O'Connor, The Art of Dying Well. The Development of the Ars moriendi, New York 1942 (Reprint 1966), S. 76.
  • Rainer Rudolf (Hg.), Thomas Peuntners "Kunst des heilsamen Sterbens" nach den Handschriften der Österr. Nationalbibliothek, untersucht und hg. von R. R. (Texte des späten Mittelalters 2), Wien 1956, S. 13.
  • Rainer Rudolf, Ars moriendi. Von der Kunst des heilsamen Lebens und Sterbens (Forschungen zur Volkskunde 39), Köln/Graz 1957, S. 85, Anm. 16.
  • Gerard F. Schmidt (Hg.), Das Schachzabelbuch des Jacobus de Cessolis, O. P., in mittelhochdeutscher Prosa-Übersetzung (Texte des späten Mittelalters 13), Berlin 1961, S. 15.
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Cgm 691-867 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,5), Wiesbaden 1984, S. 284-286. [online]
  • Bernhard Schnell, Thomas Peuntner, 'Büchlein von der Liebhabung Gottes'. Edition und Untersuchungen (MTU 81), München 1984, S. 13.
  cg, August 2014

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].