Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 5019
Codex 288 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1-11 = leer
Bl. 12ra-20ra = Ulrich von Pottenstein: Sachregister
Bl. 20v = leer
Bl. 21ra-22rb = Ulrich von Pottenstein: Vorrede
Bl. 22v-23v = leer
Bl. 24ra-177rb = Ulrich von Pottenstein: Paternoster-Auslegung (M)
Bl. 177va-264ra = Ulrich von Pottenstein: Ave-Maria-Auslegung (M)
Bl. 264ra-265ra = Kurzauslegung von Vaterunser, Avemaria und Credo
Bl. 265v-286v = leer
Blattgröße 295 x 215 mm
Schriftraum 220-235 x 140-164 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 36-47
Entstehungszeit 1430 (vgl. Bl. 265ra)
Schreibsprache nordbair., 1.-2. Hand stärker md.-ostfränk., 3.-6. Hand stärker bair. beeinflußt (Schneider [1996] S. 447)
Abbildung Schneider [1994] Abb. 101-103 [= Bl. 21r, 20r, 265ra]
Literatur
(in Auswahl)
  • Klaus Berg, Der tugenden bůch. Untersuchungen zu mittelhochdeutschen Prosatexten nach Werken des Thomas von Aquin (MTU 7), München 1964, S. 68f., 229-231.
  • Egino Weidenhiller, Untersuchungen zur deutschsprachigen katechetischen Literatur des späten Mittelalters. Nach den Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek (MTU 10), München 1965, S. 223f. (Nr. 23), 227 (Nr. 6).
  • Gabriele Baptist-Hlawatsch, Das katechetische Werk Ulrichs von Pottenstein. Sprachliche und rezeptionsgeschichtliche Untersuchungen (Texte und Textgeschichte 4), Tübingen 1980, S. 62-66.
  • Karin Schneider, Die datierten Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München, Teil 1: Die deutschen Handschriften bis 1450 (Datierte Handschriften in Bibliotheken der Bundesrepublik Deutschland IV,1), Stuttgart 1994, S. 60 und Abb. 101-103.
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die mittelalterlichen Handschriften aus Cgm 4001-5247 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,7), Wiesbaden 1996, S. 447-449. [online]
Archivbeschreibung vorhanden
  August 2007

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].