Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Clm 7021
Codex 231 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Sammelhandschrift; darin u.a.:
Bl. 105ra-113ra = Heinrich von Langenstein: 'Erkenntnis der Sünde'
Bl. 114rv = 'Cato' (Rumpfbearbeitung) (R-Mue5)
Bl. 115r-120v = 'Cato' (Obd./md. Gesamtübersetzung) (G-Mue8)
Bl. 171v = 'Zwölf goldene Freitage'
Blattgröße 295 x 210 mm
Besonderheiten Vorbesitzer: Fürstenfeld, Zisterzienser (Baldzuhn [2009] S. 954)
Entstehungszeit um 1400 u. 1. Hälfte 15. Jh. (Baldzuhn [2009] S. 953)
Schreibsprache bair. (Baldzuhn [2009] S. 953)
Abbildung
  • SW-Abbildung des Codex
  • Baldzuhn im Internet: Teil 1 [= Bl. 114r, 114v] und Teil 2 [= Bl. 115r, 120r, 120v]
Literatur
(in Auswahl)
  • Karl Halm u.a., Catalogus codicum latinorum Bibliothecae Regiae Monacensis, Bd. I,3: Codices num. 5251-8100 complectens (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Regiae Monacensis III,3), München 1873 (Nachdruck Wiesbaden 1968), S. 138f. [online]
  • Rainer Rudolf (Hg.), Heinrich von Langenstein, Erchantnuzz der sund (Texte des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit 22), Berlin 1969, S. 49 (Nr. 56).
  • Nikolaus Henkel, Beiträge zur Überlieferung der 'Disticha Catonis' in deutscher Übersetzung (II), in: ZfdA 109 (1980), S. 152-179, hier S. 158f.
  • Heike Johanna Mierau, Antje Sander-Berke und Birgit Studt, Studien zur Überlieferung der 'Flores temporum' (MGH. Studien und Texte 14), Hannover 1996, S. 60.
  • Peter Wiesinger, Interdialektaler Transfer Bairisch - Schwäbisch im Frühneuhochdeutschen des 15. Jahrhunderts. Am Beispiel des Heinrich von Langenstein zugeschriebenen Traktats 'Erkenntnis der Sünde', in: Zeitschrift für deutsche Philologie 127 (Sonderheft 2008), S. 49-85, hier S. 54f.
  • Michael Baldzuhn, Schulbücher im Trivium des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. Die Verschriftlichung von Unterricht in der Text- und Überlieferungsgeschichte der 'Fabulae' Avians und der deutschen 'Disticha Catonis', 2 Bde. (Quellen und Forschungen zur Literatur- und Kulturgeschichte 44/1.2 [278/1.2]), Berlin/New York 2009, bes. S. 953f. u. 1077 (Reg.).
  • Elke Krotz, Sibasi pari cumba. Varianz in magischen Wanderformen, in: vindærinne wunderbærer mære. Gedenkschrift für Ute Schwab, hg. von Monika Schulz (Studia Medievalia Septentrionalia 24), Wien 2013, S. 205-261, hier S. 207f., 227f. und 244.
  • Michael Baldzuhn, 'Disticha Catonis' - Datenbank der deutschen Übersetzungen. [online]
  Mitteilungen von Sergey Ivanov, Elke Krotz, Sine Nomine
Christine Glaßner (Wien), August 2017

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].