Aufbewahrungsort Breslau / Wrocław, Universitätsbibl., Cod. IV Q 93
Codex 429 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-378v = 'Vocabularius Ex quo' (Br4)
Bl. 379ra-383vb = 'Abstractum-Glossar'
Bl. 383v-421r = 'Vokabulariengruppe Abba - Avis - Abbreviare' (B12) / 'Avis-Glossar' und 'Abbreviare-Glossar'
Bl. 421v-427v = 'Regimen sanitatis Salernitanum', lat.-dt. (Inc. Angl[ic]orum regi ... Dy [meystir der getilgt] schulen soltern weyt bekant / Schreyp dem konige von Engil lant / Dis keginwertige arczt buchelein / Wy der mensche bewar das leben sein); [s. Erg. Hinweis]
Bl. 427v-429r = Monatsregeln, lat.-dt. (In Iano claris ... Yn dem monden des winters alle gar / Ys warme speyße dy do weych ist vnd clar ...); [s. Erg. Hinweis]
Blattgröße 215 x 150 mm
Entstehungszeit 1459 (Bl. 378v)
Schreibsprache schles. (Brauner S. X)
Literatur
(Hinweis)
  • Philippus Rosenthal, Poeseos medii aevi medicae specimina nonnulla minus cognita, Diss. med. Breslau 1842, S. 22-32 (S. 23ff. Abdruck von Bl. 421v-429r).
  • Göber-Katalog: Katalog rękopisów dawnej Biblioteki Uniwersyteckiej we Wrocławiu [Katalog der Handschriften der ehemaligen Universitaetsbibliothek Breslau], 26 Bde. (handschriftl. und masch.), Breslau ca. 1920-1940, Bd. 20, Bl. 329r-v. [online]
  • Joseph Klapper, Mittelalterliche Gesundheitsregeln in Schlesien, in: Mitteilungen der Schlesischen Gesellschaft für Volkskunde 33 (1933), S. 56-83, hier S. 61-71 (Nr. III, Abdruck von Bl. 421v-429r), vgl. S. 57f.
  • Heinz Brauner, Die tschechische Lexikographie des 16. Jahrhunderts, Diss. Breslau 1939, S. X.
  • Klaus Grubmüller, Vocabularius Ex quo. Untersuchungen zu lateinisch-deutschen Vokabularen des Spätmittelalters (MTU 17), München 1967, S. 79.
  • Hans Walther, Carmina medii aevi posterioris latina, Bd. I/1: Initia carminum ac versuum medii aevi posterioris latinorum. Alphabetisches Verzeichnis der Versanfänge mittellateinischer Dichtungen, mit Ergänzungen und Berichtigungen zur 1. Aufl., Göttingen 21969, S. 53 (Nr. 1039; zu Bl. 421v, ohne den Abdruck dieser Hs.), S. 453 (Nr. 8953; zu Bl. 427v, mit dem Abdruck dieser Hs.).
  • Dietrich Kurze, Büchelin wye der mensch bewar das leben sein. Eine mittelalterliche Gesundheitslehre in lateinisch-deutschen Versen. Mit einer Einführung und Transkription hg. von D. K., Hürtgenwald 1980, S. 25-65 (§§ 1-74), vgl. S. 150-153.
  • Nikolaus Henkel, Deutsche Übersetzungen lateinischer Schultexte. Ihre Verbreitung und Funktion im Mittelalter und in der frühen Neuzeit. Mit einem Verzeichnis der Texte (MTU 90), München 1988, S. 292-296, bes. S. 294 (zu Bl. 421v-429r; ohne diese Hs.).
  • 'Vocabularius Ex quo'. Überlieferungsgeschichtliche Ausgabe. Gemeinsam mit Klaus Grubmüller hg. von Bernhard Schnell, Hans-Jürgen Stahl, Erltraud Auer und Reinhard Pawis, Bd. I: Einleitung (Texte und Textgeschichte 22), Tübingen 1988, S. 58 (Sigle Br4).
  • Volker Honemann, Zur Überlieferung des 'Abstractum-Glossars', in: Lingua Germanica. Studien zur deutschen Philologie. Jochen Splett zum 60. Geburtstag, hg. von Eva Schmitsdorf, Nina Hartl und Barbara Meurer, Münster etc. 1998, S. 117-127, hier S. 119 (Nr. 15).
  • Bernhard Schnell, Zur Überlieferung der lateinisch-deutschen Vokabulare im spätmittelalterlichen Schlesien. Die "Vokabulariengruppe Abba - Avis - Abbreviare", in: Studien zu Forschungsproblemen der deutschen Literatur in Mittel- und Osteuropa, hg. von Carola L. Gottzmann und Petra Hörner, Frankfurt/M. u.a. 1998, S. 133-147, hier S. 140 (B 12).
Archivbeschreibung Joseph Klapper (1905)
Ergänzender Hinweis Zu Bl. 421v-429r: Das lat.-dt. Regimen sanitatis einschließlich der Monatsregeln entspricht in der Abfolge weitgehend und in der Übersetzung auf große Strecken dem von Kurze herausgegebenen Michelstädter Text (d.i. Version a bei Henkel) in seinem ersten Teil (S. 25-65). Nach Henkel ist dieser Teil nahezu identisch mit den Versionen b (dt.) und c (lat.-dt.), die noch zu vergleichen wären.
  Gisela Kornrumpf (München), März 2012