Aufbewahrungsort St. Gallen, Kantonsbibl., VadSlg Ms. 396
Codex noch 2 + 98 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-46r = 'Feuerwerkbuch von 1420' (Anfang fehlt)
Bl. 46r-48v = Urkundenabschriften
Bl. 49r-87r = 'Goldene Bulle', dt.
Bl. 88r-98r = 'Reformatio Friderici'
Blattgröße 215-220 x 145 mm
Schriftraum 160-200 x 100-145 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 23-31
Entstehungszeit 15. Jh. (Scherer S. 115)
Abbildung ---
Literatur
  • Gustav Scherer, Verzeichniss der Manuscripte und Incunabeln der Vadianischen Bibliothek in St. Gallen, St. Gallen 1864 (Nachdruck Hildesheim/New York 1976), S. 115. [online]
  • Wolfgang D. Fritz (Bearb.), Die Goldene Bulle Kaiser Karls IV. vom Jahre 1356 (MGH Fontes iuris Germanici antiqui 11), Weimar 1972 (ohne diese Hs.). [online]
  • Rainer Leng, Ars belli. Deutsche taktische und kriegstechnische Bilderhandschriften und Traktate im 15. und 16. Jahrhundert, Bd. 2: Beschreibung der Handschriften (Imagines Medii Aevi 12/2), Wiesbaden 2002 (ohne diese Hs.).
  • Marie-Luise Heckmann, Zeitnahe Wahrnehmung und internationale Ausstrahlung. Die Goldene Bulle Karls IV. im ausgehenden Mittelalter mit einem Ausblick auf die frühe Neuzeit (mit einem Anhang [unter Mitarbeit von Mathias Lawo]: Nach Überlieferungszusammenhang geordnete Abschriften der Goldenen Bulle), in: Die Goldene Bulle. Politik - Wahrnehmung - Rezeption, Bd. II, hg. von Ulrike Hohensee u.a. (Berichte und Abhandlungen, Sonderband 12), Berlin 2009, S. 933-1042, hier S. 1037 (Nr. 185a).
Archivbeschreibung ---
  Nathanael Busch / Theres Flury (Zürich), August 2009