Aufbewahrungsort [a] Paderborn, Erzbischöfl. Bibl., Fra 2 und 3
Fragment 2 beschnittene Doppelblätter
Aufbewahrungsort [b] Paderborn, Erzbischöfl. Bibl., Fra 24 (Fra 1)
Fragment 1 Blatt
Aufbewahrungsort [c] Paderborn, Erzbischöfl. Bibl., Th 437a, ehem. Einband [verschollen]
Fragment 2 Doppelblätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Eike von Repgow: 'Sachsenspiegel' (mit Glosse) (Oppitz Nr. 1204-1206)
Blattgröße 282 x 203 mm
Schriftraum 212 x 131 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 48
Entstehungszeit Ende 14. Jh. (Sodmann S. 53)
Schreibsprache "stark westfälisch gefärbtes Mittelniederdeutsch" (Sodmann S. 57)
Abbildung
  • Sodmann nach S. 54 (Abb. 1) [= [b] verso], (Abb. 2) [= [a] Bl. 1v/8r]
  • Oppitz [1992] S. 1815-1818 [= [a] vollständig], S. 1819f. [= [b] vollständig]
Literatur
  • Timothy Sodmann, Paderborner Sachsenspiegelfragmente, in: Niederdeutsches Wort 14 (1974), S. 53-58, hier S. 53-57 (mit Textproben). [online]
  • Niederdeutsche Handschriften und Drucke. Eine Ausstellung aus den Beständen der Theodorianischen Bibliothek Paderborn anläßlich der Pfingsttagung des Vereins für Niederdeutsche Sprachforschung (Korrespondenzblatt des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung 86 [Sondernummer]), Münster 1979, S. *11f. (Nr. 10).
  • Friedrich Ebel, Nachtrag zu Homeyer-Borchling-Gierke-Eckhardt. Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germ. Abt. 97 [110] (1980), S. 296f., hier S. 297.
  • Hermann Niebaum, Diebstahl niederdeutscher Handschriften und Drucke aus der Akademischen Bibliothek Paderborn, in: Korrespondenzblatt des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung 88 (1981), S. 22-24, hier S. 23 (Nr. 10).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 737 (Nr. 1204-1206).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. III/2: Abbildungen der Fragmente, Köln/Wien 1992, S. 1815-1820.
Archivbeschreibung ---
  Daniel Könitz, November 2014