Aufbewahrungsort St. Petersburg, Nationalbibl., Fond 955 op. 2 Nr. 49
[früher Halberstadt, Bibl. des Domgymnasiums, Cod. 86]
Codex 214 Blätter
Beschreibstoff Papier
Blattgröße 210 x 145 mm
Literatur
(Hinweis)
  • Georg Waitz, Handschriften-Verzeichnisse. IV. Deutschland. 13. Hand­schriften der Bibliothek des Domgymnasiums zu Halberstadt, in: Archiv der Gesellschaft für ältere deutsche Geschichtskunde 8 (1843), S. 653-659, hier S. 657. [online]
  • Manuscripta, welche in der Lieben Frauen Stifts-Bibliothek zu Halberstadt befindlich sind, in: Neue Mittheilungen aus dem Gebiet historisch-antiquarischer Forschungen 12 (Halle 1868/69), S. 107-125 [Abdruck des hsl., seinerzeit in Wernigerode befindlichen Verzeichnisses], hier S. 119 (Nr. 66). [online]
  • Gustav Schmidt, Die Handschriften der Gymnasial-Bibliothek I, in: Königl. Dom-Gymnasium zu Halberstadt. Oster-Programm 1878, Halberstadt 1878, S. 1-38, hier S. 35f. [mit Teilabdruck der historischen Merkverse Bl. 51va sowie der Sprichwörter und Rätsel Bl. 52ra-rb (im lat.-dt. Sprichwort lies "munera" statt "aurea")], ferner S. 22 Anm. 1 [Lesarten dieser Hs., Bl. 51rb, zu den S. 22 aus Cod. 43, Bl. 111v abgedruckten Merkversen über die Estomihi-Intervalle]. [online]
  • Georg Waitz, Nachträge zu den Denkversen [von Hermann Oesterley] Band XVIII, S. 21ff., in: Forschungen zur Deutschen Geschichte 19 (1879), S. 634f., hier Nr. 31a [lies "41a"], 43, 66a, 117, 206a [Nachweis der bei Schmidt S. 35 abgedruckten historischen Merkverse]. [online]
  • Reinhold Röhricht (Hg.), Bibliotheca Geographica Palaestinae. Chronologisches Verzeichniss der auf die Geographie des Heiligen Landes bezüglichen Literatur von 333 bis 1878 und Versuch einer Cartographie, Berlin 1890 (Verbesserte und vermehrte Neuausgabe mit einem Vorwort von David H. K. Amiran mit dem geänderten Untertitel: Chronologisches Verzeichnis der von 333 bis 1878 verfaßten Literatur über das Heilige Land, mit dem Versuch einer Kartographie, Jerusalem 1963 [Nachdruck London 1989]), S. 76-78, hier S. 76 (Nr. 14) [diese Hs.]. [Ausg. 1890 online]
  • Ivar von Stapelmohr (Hg.), Ludolfs von Sudheim Reise ins Heilige Land nach der Hamburger Handschrift (Lunder germanistische Forschungen 6), Lund/Kopenhagen 1937, S. 19 [mit dieser Hs.].
  • Bettina Wagner, Die 'Epistola presbiteri Johannis' lateinisch und deutsch. Überlieferung, Textgeschichte, Rezeption und Übertragungen im Mittelalter. Mit bisher unedierten Texten (MTU 115), Tübingen 2000, S. 46f. (Nr. 43).
  • Živilė Vagonytė, Mittelalterliche deutsche Handschriften in St. Petersburg. Bericht über eine Bibliotheksreise, in: "Durst nach Erkenntnis ...". Forschungen zur Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa. Zwei Jahrzehnte Immanuel-Kant-Stipendium, hg. von Heike Müns und Matthias Weber (Schriften des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa 29), München 2007, S. 181-195, hier S. 194.
  • Nikolai Bondarko, Margarita Logutova und Evgeny Lyakhovitskiy, Mittelniederdeutsche geistliche Prosa in Handschriften der Russischen Nationalbibliothek St. Petersburg, in: Manuscripta germanica. Deutschsprachige Handschriften des Mittelalters in Bibliotheken und Archiven Osteuropas, hg. von Astrid Breith u.a. (ZfdA. Beiheft 15), Stuttgart 2012, S. 123-155, hier S. 125.
  • Gisela Kornrumpf, Zwei Handschriften aus dem Halberstädter Liebfrauenstift mit deutscher und lateinischer Lieddichtung (St. Petersburg, RNB, Fond 955 op. 2 Nr. 92 und 49), in: Von mittelalterlichen und neuzeitlichen Beständen in russischen Bibliotheken und Archiven. Ergebnisse der Tagungen des deutsch-russischen Arbeitskreises an der Philipps-Universität Marburg (2012) und an der Lomonossov-Universität Moskau (2013), hg. von Natalija Ganina u.a. (Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt, Sonderschriften 47; Deutsch-russische Forschungen zur Buchgeschichte 3), Erfurt 2016, S. 153-170, hier S. 153, 157 mit Anm. 20, 158 mit Anm. 25, 164-170.
Archivbeschreibung Hans Walther (1921) 19 Bll. [unter dem früheren Aufbewahrungsort]
  Gisela Kornrumpf (München), Januar 2018