zurück zum Editionsbericht
Editionsvorhaben zu mittelalterlichen deutschen Texten

Projekt: 'Rechtsmitteilungen Magdeburgs für die Lausitzen und verschiedene schlesische Empfänger'

Die hier zurVerfügung gestellten Informationen gehen auf Angaben der Herausgeber zurück. Eine Gewähr kann die DTM-Arbeitsstelle nicht übernehmen.
Name  
(ggf. Adresse)
Dr. Wieland Carls (kommissarisch)
Institut
Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig

Arbeitsstelle: „Das sächsisch-magdeburgische Recht als
kulturelles Bindeglied zwischen den Rechtsordnungen Ost- und
Mitteleuropas“

Postfach 100 440 – 04004 Leipzig
Karl-Tauchnitz-Straße 1
04107 Leipzig

T: +49 341 7 11 53 27
F: +49 341 7 11 53 44
Email/Kontakt carls@saw-leipzig.de
Homepage www.magdeburger-recht.eu
gemeldet seit 1991 im 29. Bericht (Germanistik 32)
Abschluß
Allg. Informationen 
(Mitarbeiter etc.)
Die Edition wurde von Prof. Dr. Friedrich Ebel (+), ehemals FU Berlin, begonnen. 
Die Arbeiten an der Edition werden z. Zt. nicht weitergeführt. Informationen zum Arbeitsstand und zu den Materialien sind über die Arbeitsstelle „Das sächsisch-magdeburgische Recht als kulturelles Bindeglied zwischen den Rechtsordnungen Ost- und
Mitteleuropas“ der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig zu erhalten.
Projektbeschreibung