zurück zum Editionsbericht

Editionsvorhaben zu mittelalterlichen deutschen Texten

Projekt: Wirnt von Grafenberg 'Wigalois' - die Handschrift Z und die kürzenden Überlieferungszeugnisse


Die hier zurVerfügung gestellten Informationen gehen auf Angaben der Herausgeber zurück. Eine Gewähr kann die DTM-Arbeitsstelle nicht übernehmen.
Name 
(ggf. Adresse)
Dr. Christina Lechtermann
Institut
Germanistisches Institut, Ruhr-Universität Bochum
Email/Kontakt christina.lechtermann@cms.hu-berlin.de
Homepage
gemeldet seit 3.12.2009
Abschluß
Allg. Informationen
(Mitarbeiter etc.)

Status befindet sich im Stadium der Vorbereitung
Reihe
Projektbeschreibung Ausgehend von der ‚Wigalois’-Handschrift Z (London, British Libr., Ms. Add. 19554), die früh unter das Verdikt gefallen ist, sie sei „über die massen elend, der text nicht bloss mit einzelnen wörtern erweitert oder um unverständliches verkürzt, sondern oft ganz abscheulich unsinnig verderbt“ (Schönbach 1880) und die Kapteyn nicht in seinen Apparat aufnimmt, sollen auch die anderen kürzenden Handschriften des Wigalois (A, C, L, N, l, k) in den Blick kommen. Eine Edition von Z könnte eines der Ergebnisse der Untersuchung darstellen.