zurück zum Editionsbericht

Editionsvorhaben zu mittelalterlichen deutschen Texten

Poetologische Reflexionen in der meisterlichen Lieddichtung des 14. und 15. Jahrhunderts


Die hier zur Verfügung gestellten Informationen gehen auf Angaben der Herausgeber zurück. Eine Gewähr kann die DTM-Arbeitsstelle nicht übernehmen.
Name 
(ggf. Adresse)
Anabel Recker
Institut Universität Hamburg
Institut für Germanistik
Von-Melle-Park 6
20146 Hamburg
Email/Kontakt anabel.recker@gmx.de
Homepage ---
gemeldet seit 07/2016
Abschluss 2018
Allg. Informationen
(Mitarbeiter etc.)
Dissertation, betreut von Prof. Dr. Berhard Jahn und Prof. Dr. Martin Baisch, im Rahmen eines Promotionsstipendiums am Doktorandenkolleg Geisteswissenschaften der Universität Hamburg
Status im Stadium der Vorbereitung
Reihe ---
Projektbeschreibung Die Verbünde der Meistersinger entwickeln im Verlauf des 16. Jahrhunderts Tabulaturen als Vorläufer explizit festgeschriebener Regeln des Dichtens. Für die vorangegangene Phase der Sangspruchtradition, die meisterliche Lieddichtung, sind entsprechende Regularien nicht nachweisbar. Ziel der Arbeit ist es, eine Poetik der meisterlichen Liedkunst des 14. und 15. Jahrhunderts implizit über die überlieferten Texte zu erschließen. Zu diesem Zweck wird ein Korpus von Baren aus der Zeit zwischen ca. 1350 und 1510 ediert. Die darin enthaltenen Lie-der reflektieren über das Dichten, benutzen einschlägige Dichtungsmetaphorik oder verhan-deln Ansätze einer reinstitutionalisierten Gesangspraxis (genauere Gliederung s. u.). Eine Teiledition nach thematischen Gesichtspunkten bietet den Vorteil, dass primär auf der Text-ebene Kohärenz im Korpus erzeugt werden kann, ohne dass die (unbekannte) Entität des Textautors Schwierigkeiten bereitet. Die Tonzugehörigkeit bleibt kenntlich, ist aber nicht Ordnungsprinzip an sich. Die Analyse dieser Texte soll es ermöglichen, sangbare meisterliche Dichtung in ihrer Poetizität schärfer zu konturieren, besser zu durchdringen und auf anwend-bare Kategorien und Begrifflichkeiten zu bringen. Gliederung des Korpus:
1. Dichter, Dichten, Dichtkunst
1.1 Singen, Dichten, Kunst
1.2 Dichter
1.3 Meisterschaft, Schulkunst, Terminologie
1.4 artes
2. Poetologische Liedtypen
2.1 Fürwurf
2.2 Straflied
2.3 Loica
2.4 Equivoca
3. Rätsel und Metaphorik
Nicht in den Editionsteil (wohl aber in den Untersuchungsteil) werden aufgenommen: polemische Lieder; Lieder, die an anderer Stelle bereits in meinem Sinne oder m. E. ausreichend ediert worden sind.