zurück zum Editionsbericht

Editionsvorhaben zu mittelalterlichen deutschen Texten

Projekt: Alchymey teuczsch. Edition der Handschrift Cod. Pal. germ. 597


Die hier zurVerfügung gestellten Informationen gehen auf Angaben der Herausgeber zurück. Eine Gewähr kann die DTM-Arbeitsstelle nicht übernehmen.
Name 
(ggf. Adresse)
Tobias Rößler
Institut
Email/Kontakt mailto:tobias.roessler@web.de
Homepage
gemeldet seit 6/2012
Abschluß
Allg. Informationen
(Mitarbeiter etc.)

Status befindet sich im Stadium der Vorbereitung
Reihe
Projektbeschreibung Privates Projekt. Geplant ist eine Edition aller Texte, die in der Handschrift überliefert werden: eine Urkunde (als Einband), ein lateinischer Silben-Cisiojanus, Handlungsanweisungen für alchemistische Prozeduren, medizinische Rezepte, eine Auflistung günstiger und ungünstiger Tage, Gebete, Segens- und Beschwörungsformeln, eine Anredeformulierung für einen Brief, astronomisch-astrologische Texte sowie verschiedene Notizen. Bis auf die Urkunde wurden bereits alle Texte (incl. der aufgeschlüsselten geheimschriftlichen Passagen) transkribiert und liegen als Rohfassung vor. Der Schwerpunkt der Analyse soll auf den alchemistischen Texten liegen. Da die Handschrift mit mehr als 4000 Geheimschriftzeichen über das umfangreichste Material mittelalterlicher deutschsprachiger Geheimschriften verfügt, soll diesem Aspekt ebenfalls besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Der Entstehungsort der Handschrift konnte bisher lediglich dem Großraum Passau zugeordnet werden. Inzwischen gibt es jedoch einige Indizien, die eine exakte Lokalisierung ermöglichen dürften. Sollte sich meine Vermutung bestätigen, so wäre es ein Ort, der bisher noch nie mit praktischer Labor-Alchemie in Verbindung gebracht worden ist.