zurück zum Editionsbericht
Editionsvorhaben zu mittelalterlichen deutschen Texten

Projekt: Hans von Bühel 'Diocletianus'
Die hier zurVerfügung gestellten Informationen gehen auf Angaben der Herausgeber zurück. Eine Gewähr kann die DTM-Arbeitsstelle nicht übernehmen.
Name 
(ggf. Adresse)
Prof. Dr. Ralf-Henning Steinmetz
Institut Universität Kiel
Germanistisches Seminar der Christian-Albrechts-Universität

Leibnitzstr. 8
24198 Kiel
Email/Kontakt steinmetz@germsem.uni-kiel.de
Homepage http://www.lapidarius.de
gemeldet seit 2000 im 38. Bericht  (Germanistik 41)
Abschluß Projekt wurde aufgegeben
Allg. Informationen
(Mitarbeiter etc.)

Projektbeschreibung Neben acht Prosafassungen sind in deutscher Sprache auch drei Versfassungen der 'Sieben 
weisen Meister' entstanden. Die älteste, sprachlich anspruchsvollste und mit knapp 9500 
Versen umfangreichste ist der 'Diocletianus' des Hans von Bühel aus dem Jahr 1412. Die 
einzige, 1841 von Adelbert Keller besorgte Ausgabe (mit dem auf einem Mißverständnis 
beruhenden Titel 'Diocletianus Leben') fehlt in den meisten neueren Universitäts- und 
Institutsbibl. - sie wurde aufgrund ihrer Mängel (keine Interpunktion, zahlreiche Fehler) 
nie nachgedruckt. Da nur eine einzige Handschrift bekannt ist, wird die neue Ausgabe 
einen kritischen Abdruck mit abgesetzten Versen, moderne Interpunktion, Besserung 
eindeutiger Fehler, sprachliche und sachliche Erläuterungen und eine ausführliche 
Einleitung bieten.