zurück zum Editionsbericht
Editionsvorhaben zu mittelalterlichen deutschen Texten

Projekt: Walther von der Vogelweide 'Gedichte'
Die hier zurVerfügung gestellten Informationen gehen auf Angaben der Herausgeber zurück. Eine Gewähr kann die DTM-Arbeitsstelle nicht übernehmen.
Name 
(ggf. Adresse)
Prof. em. Dr. Silvia Ranawake (Univ. London) und Prof. Dr. Ralf-Henning Steinmetz (Univ. Kiel)
Institut
Email/Kontakt S.Ranawake@qmul.ac.uk
Homepage http://www.lapidarius.de
gemeldet seit 2001 im 39. Bericht  (Germanistik 42)
Abschluß 2015 geplant
Allg. Informationen
(Mitarbeiter etc.)
gemeinsam mit Ralf-Henning Steinmetz (Univ. Kiel)
Projektbeschreibung Für die Werke des wichtigsten deutschen Lyrikers der mittelalterlichen Literatur fehlt in Forschung und Lehre eine moderne, elektronisch verfügbare Textedition, die dem durch die New Philology in den letzten 15 Jahren veränderten methodischen Stand Rechnung trägt. Die digitale Ausgabe wird 5 Teile enthalten, die so miteinander verknüpft sind, daß für jede Textstelle der unmittelbare Zugriff aus jedem Teil auf alle anderen möglich ist: 1. Während die Forschung bisher nur auf einen Band mit teilweise unzulänglichen Schwarz-Weiß-Aufnahmen der Handschriften zurückgreifen kann (Litterae 7), werden wir von allen Handschriften hochauflösende digitale Farbscans aufbereiten. 2. Zum ersten Mal bieten wir eine vollständige Transkription aller Textzeugen. 3. Die kritische Edition wird in weit höherem Maße als alle bisherigen inhaltlich deutlich verschiedene Versionen ganzer Lieder parallel edieren. 4. Ein forschungsorientierter wissenschaftlicher Kommentar wird von Grund auf neu erarbeitet, um den noch immer maßgeblichen von Wilmans/Michels (Halle 1924) zu ersetzen. 5. Der Kommentar wird durch eine Bibliographie ergänzt, die sehr weitgehende Recherche-Möglichkeiten besitzt. Alle fünf Teile werden einen deutlichen Fortschritt gegenüber den bisherigen Möglichkeiten darstellen. Im Bereich der germanistischen Mediävistik wird dies die erste umfassende digitale Ausgabe für einen der großen Klassiker sein. Auf ihr soll eine weiterhin von vielen benötigte großformatige zweibändige Papierausgabe mit Text und Kommentar und später eine zweisprachige Studienausgabe beruhen. Das Projekt wird auf der Grundlage umfangreicher bereits vorliegender Materialien von zwei Arbeitsstellen an den Universitäten London und Kiel erarbeitet und im Max Niemeyer Verlag Tübingen erscheinen.