Gesamtverzeichnis Autoren/Werke

Fuetrer, Ulrich: 'Lanzelot' (strophisch) ('Buch der Abenteuer' III)

Vgl. Kurt Nyholm, in: 2VL 2 (1980), Sp. 999-1007.

Überlieferung

■ = Codex | □ = Fragment | ○ = Sonstiges

  1. Berlin, Staatsbibl., mgf 757, Bl. 11-12
  2. München, Staatsbibl., Cgm 1
  3. Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 3037-3038

Weitere Textzeugen sind bisher nicht bekannt.

Nach Forschungsergebnissen von Bernd Bastert (vgl. Bernd Bastert, Der Münchner Hof und Fuetrers ‘Buch derAbenteuer’. Literarische Kontinuität im Spätmittelalter (Mikrokosmos 33), Frankfurt a.M. u.a. 1993) stellt sich die Werksituation wie folgt dar: Während man in der älteren Forschung noch davon ausging, dass Fuetrers 'Buch der Abenteuer' und sein strophischer 'Lanzelot' unterschiedliche Werke seien, ist nunmehr deutlich geworden, dass es sich um einen zusammengehörigen Zyklus mit durchgehenden Vor- und Rückverweisen, einheitlicher Strophenform, einheitlichem Personal und v.a. mit gemeinsamer Überlieferung in einem Riesenband (München Cgm 1 und Wien, ÖNB, Cod. 3037 u. 3038, fortlaufende Paginiereung, ehemals ein Band) handelt. Bezeichnet werden die Teile nun als BdA (Buch der Abenteuer) I (= Gralepen), II (= 7 Einzelerzählungen von Rittern, die mit Artus verwandt sind und alle zur Tafelrunde gelangen) und III (= stroph. Lanzelot). Aus den einzelnen Büchern existieren Teilabschriften bzw. ein Fragment.

Ausgaben

(Hinweis)

  • Karl-Eckhard Lenk (Hg.), Ulrich Fuetrer, Lannzilet (Aus dem 'Buch der Abenteuer') Str. 1-1122 (Altdeutsche Textbibliothek 102), Tübingen 1989 (nach München, Staatsbibl., Cgm 1).
  • Rudolf Voß (Hg.), Ulrich Füetrer, Lannzilet aus dem 'Buch der Abenteuer', Str. 1123-6009 (Schöninghs Mediävistische Editionen 3), Paderborn u.a. 1996 (nach München, Staatsbibl., Cgm 1). [online]