Aufbewahrungsort Wien, Zentralarchiv des Deutschen Ordens, Hs. 564
Fragment 1 Doppelblatt
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Schwabenspiegel' (Oppitz Nr. 1496a)
Blattgröße 415 x 295 mm
Schriftraum 297 x 208 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 45
Entstehungszeit 1. Viertel 14. Jh. (Lackner S. 333)
Schreibsprache alem.
Abbildung
  • SW-Abbildung im Internet [= Bl. 1r]
  • Oppitz (1992) S. 2027-2030 [= vollständig]
Literatur
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 834f. (Nr. 1496a).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. III/2: Abbildungen der Fragmente, Köln/Wien 1992, S. 2027-2030.
  • Franz Lackner unter Mitarbeit von Alois Haidinger, Katalog der Streubestände in Wien und Niederösterreich, Teil 1: Nichtarchivalische mittelalterliche Handschriften und Fragmente in Korneuburg, Mistelbach, Retz, St. Pölten, Tulln, Waidhofen an der Thaya, Weitra, Wien, Wiener Neustadt und aus Privatbesitz. Katalogband und CD-ROM (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 272; Veröffentlichungen der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters II,5), Wien 2000, S. 333 (Nr. 76).
Archivbeschreibung ---
  Manuel Bauer / Joachim Heinzle, Juni 2009

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].