Aufbewahrungsort Privatbesitz Schweiz (2)
[früher Privatbesitz Antiquariat Dr. Jörn Günther, Hamburg, Nr. 1997/5,XIII,2; davor Privatbesitz Christopher de Hamel, London]
Fragment 3 Querstreifenreste von 3 Blättern
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Heinrich von Veldeke: 'Eneas' (Ham)
Blattgröße ca. <150-165 x 130> mm
Schriftraum ca. <130 x 85> mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl vermutl. <20>
Versgestaltung Verse nicht abgesetzt
Entstehungszeit 2. Viertel 13. Jh. (Palmer S. 356)
Schreibsprache alem. (Palmer S. 360f.)
Abbildung
  • Palmer nach S. 360
  • Handschriften und Miniaturen S. 278 (Nr. XIII,2) [Farb-Abb. Bl. 1r, 2r, 3r]
Literatur
  • Nigel F. Palmer, Alemannische Fragmente von Heinrichs von Veldeke 'Eneide', in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 110 (1988), S. 351-367 (mit Abdruck).
  • Antiquariat Dr. Jörn Günther. Katalog 5: Handschriften und Miniaturen aus dem deutschen Sprachgebiet vom 9. bis zum 18. Jahrhundert, Hamburg 1997, S. 279, 281 (Nr. XIII,2).
  • Christine Putzo, Die Frauenfelder Fragmente von Konrad Flecks 'Flore und Blanscheflur'. Zugleich ein Beitrag zur alemannischen Handschriftenüberlieferung des 13. Jahrhunderts, in: ZfdA 138 (2009), S. 312-343, hier S. 327.
Ergänzender Hinweis Den Hinweis auf den aktuellen Aufbewahrungsort verdanken wir einer Mitteilung von Christine Putzo (Hamburg) vom 28.2.2007.
  September 2009

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].