Aufbewahrungsort Reichenberg / Liberec (Böhmen), Sudetendeutsches Archiv, Hs. 125 [verschollen]
[früher Privatbesitz Antiquariat L. und A. Brecher, Brünn, Nr. 1938/(833a); davor Admont, Stiftsbibl., Cod. 833a]
Codex 488 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 186r-371v = Siegmund Albich: 'Buch der Arznei'
Bl. 439r-472r = Michael Puff aus Schrick: 'Büchlein von den ausgebrannten Wässern'
Bl. 472v-476v = Michael Puff aus Schrick: 'Traktat von Tugenden der ausgebrannten Wässer'
Blattgröße 195 x 135 mm
Schriftraum 140 x 80 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 18-24
Entstehungszeit 1496 (vgl. Bl. 371v)
Schreibsprache österr.
Literatur
(in Auswahl)
  • Jacob Wichner, Catalogus codicum manu scriptorum Admontensis (handschriftl.), Admont 1888, S. 302. [online]
  • Leopold Senfelder, Michael Puff aus Schrick 1400-1473, in: Wiener klinische Rundschau 12 (1898), S. 334-336, 350f., 381-383, 397-399, 414f., 443-446, 460-462, 477-479, 494f.
  • Gerlinde Möser-Mersky, Steiermark (Mittelalterliche Bibliothekskataloge Österreichs III), Graz/Wien/Köln 1961, S. 1-65 (Admont), hier S. 9.
  • Hans-Joachim Weitz, Albich von Prag. Eine Untersuchung seiner Schriften, Diss. Heidelberg 1970, S. 48 (Nr. 9) und 87f.
  • Peter Hans Pascher, Michael Puff aus Schrick: Büchlein von den ausgebrennten Wässern (Armarium 6), Klagenfurt 1988, S. 65 (Nr. 1).
  • Lorenz Welker, Das 'Iatromathematische Corpus'. Untersuchungen zu einem alemannischen astrologisch-medizinischen Kompendium des Spätmittelalters mit Textausgabe und einem Anhang: Michael Puffs von Schrick Traktat 'Von den ausgebrannten Wässern' in der handschriftlichen Fassung des Codex Zürich, Zentralbibliothek, C 102b (Zürcher Medizingeschichtliche Abhandlungen 196), Zürich 1988, S. 91 (Nr. 3).
  • Helmut Walther / Gundolf Keil, Puff, Michael, aus Schrick, in: 2VL 7 (1989), Sp. 905-910 + 2VL 11 (2004), Sp. 1282, hier Bd. 7, Sp. 908.
  • Annarita Pogliani, Il successo editoriale del Büchlein von den ausgebrannten Wässern di Michael Puff aus Schrick, in: La letteratura tecnico-scientifica nel Medioevo germanico. Fachliteratur e Gebrauchstexte, a cura di Letizia Vezzosi (Bibliotheca Germanica. Studi e testi 25), Alessandria 2009, S. 193-211, hier S. 193, Anm. 2.
  • Ortrun Riha (Hg.), Das Arzneibuch Ortolfs von Baierland. Auf der Grundlage der Arbeit des von Gundolf Keil geleiteten Teilprojekts des SFB 226 'Wissensvermittelnde und wissensorganisierende Literatur im Mittelalter' zum Druck gebracht, eingeleitet und kommentiert von O. R. (Wissensliteratur im Mittelalter 50), Wiesbaden 2014, S. 16 [noch unter "Admont"], S. 24 [nochmals unter "Liberec"].
  • manuscripta.at - Mittelalterliche Handschriften in österreichischen Bibliotheken, >>> Direktlink zu dieser Handschrift. [online]
Archivbeschreibung Richard Newald (1927) 5 Bll.
  Mitteilungen von Sine Nomine
Gisela Kornrumpf (München) / cg, August 2018