Aufbewahrungsort Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 2776
Codex I + 370 + I Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Bl. 1r-370v = Österreichischer Bibelübersetzer: '(Klosterneuburger) Evangelienwerk', Bearbeitung, eigenständig geordnete Auswahl (W1); s. Erg. Hinweis
Blattgröße 350 x 265 mm
Schriftraum 230 x 152-154 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 16
Entstehungszeit 15. Jh.
Schreibsprache bair.-österr.
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
(in Auswahl)
  • Peter Lambeck, Commentariorum de Augustissima Bibliotheca Caesarea Vindobonensi Liber II, Wien 1669, S. 773 (Nr. XXVIII). [online]
  • Michael Denis, Codices manuscripti theologici Bibliothecae Palatinae Vindobonensis Latini aliarumque Occidentis linguarum, Bd. 1, Teil 1, Wien 1793, Sp. 443-445 (Nr. 159). [online]
  • Tabulae codicum manu scriptorum praeter graecos et orientales in Bibliotheca Palatina Vindobonensi asservatorum, edidit Academia Caesarea Vindobonensis, Vol. II: Cod. 2001-3500, Wien 1868, S. 130. [online]
  • Alfred Bergeler, Das deutsche Bibelwerk Heinrichs von Mügeln, Diss. Berlin 1937, Berlin 1938, S. 45-58.
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 1 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1960, S. 277. [online]
  • Rolf Klemmt, Eine mittelhochdeutsche Evangeliensynopse der Passion Christi. Untersuchung und Text, Diss. Heidelberg 1964, S. 47.
  • Kurt Gärtner, 'Klosterneuburger Evangelienwerk', in: 2VL 4 (1983), Sp. 1248-1258 + 2VL 11 (2004), Sp. 855, hier Bd. 4, Sp. 1248.
  • Gisela Kornrumpf, Das 'Klosterneuburger Evangelienwerk' des österreichischen Anonymus. Datierung, neue Überlieferung, Originalfassung, in: Deutsche Bibelübersetzungen des Mittelalters. Beiträge eines Kolloquiums im Deutschen Bibel-Archiv, unter Mitarbeit von Nikolaus Henkel hg. von Heimo Reinitzer (Vestigia Bibliae 9/10 [1987/1988]), Bern u.a. 1991, S. 115-131 mit S. 168-171, hier S. 123 mit Anm. 41 (S. 129).
  • Fritz Peter Knapp, Die Literatur des Spätmittelalters in den Ländern Österreich, Steiermark, Kärnten, Salzburg und Tirol von 1273-1439, I. Halbband: Die Literatur in der Zeit der frühen Habsburger bis zum Tod Albrechts II. 1358 (Geschichte der Literatur in Österreich von den Anfängen bis zur Gegenwart 2,1), Graz 1999, S. 221.
  • manuscripta.at - Mittelalterliche Handschriften in österreichischen Bibliotheken, >>> Direktlink zu dieser Handschrift. [online]
Archivbeschreibung Hermann Menhardt (1929) 2 Bll.
Ergänzender Hinweis Die Auswahl betrifft den Bereich zwischen den Prolegomena und der Passion. In der nächstverwandten Handschrift, Klosterneuburg, Stiftsbibl., Cod. 4 (K1), ist Bl. 10ra-280va zu vergleichen; s. Kornrumpf Anm. 41.
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf
cg, März 2017

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].