Aufbewahrungsort Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 2920
Codex noch IV + 16 + III Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Helene Kottanner: Erinnerungen
Blattgröße 290 x 212 mm
Schriftraum 215 x 150 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 35-41
Entstehungszeit Mitte 15. Jh. (Menhardt S. 619)
Schreibsprache bair.-österr. (Menhardt S. 619)
Abbildung
  • Farbabbildung des Codex im Internet
  • Mollay Abb. 1-4 [= Bl. 1r-2r, 16v]
Literatur
(in Auswahl)
  • Heinrich Hoffmann von Fallersleben, Verzeichniss der altdeutschen Handschriften der k. k. Hofbibliothek zu Wien, Leipzig 1841, S. 219 (Nr. CXL). [BSB online] [Google online]
  • Aus den Denkwürdigkeiten der Helene Kottannerin, 1439. 1440, [hg. von Stephan Endlicher], Leipzig 1846 (mit Textabdruck). [online]
  • Tabulae codicum manu scriptorum praeter graecos et orientales in Bibliotheca Palatina Vindobonensi asservatorum, edidit Academia Caesarea Vindobonensis, Vol. II: Cod. 2001-3500, Wien 1868, S. 155. [online]
  • Gerhard Eis und Rainer Rudolf, Altdeutsches Schrifttum im Nordkarpatenraum, München 1960, S. 77-80 (Nr. VI) (mit Abdruck von Bl. 6v-8r).
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 1 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1960, S. 618f. [online]
  • Alphons Lhotsky, Quellenkunde zur mittelalterlichen Geschichte Österreichs (Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung. Ergänzungsband 19), Graz/Köln 1963, S. 345.
  • Karl Mollay (Hg.), Die Denkwürdigkeiten der Helene Kottannerin (1439-1440) (Wiener Neudrucke 2), Wien 1971.
  • Winfried Stelzer, Kottanner, Helene, in: 2VL 5 (1985), Sp. 326-328, hier Sp. 328.
  • Sigismundus rex et imperator. Kunst und Kultur zur Zeit Sigismunds von Luxemburg 1387-1437. Ausstellungskatalog, hg. von Imre Takács, Mainz 2006, Kat. Nr. 6.22.
Archivbeschreibung vorhanden
  cg, Dezember 2011

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].