Aufbewahrungsort Augsburg, Staats- und Stadtbibl., 2° Cod. 154
Codex 495 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-475va = 'Der Heiligen Leben' (A3)
Bl. 475vb-483r = 'Andechser Chronik'
Bl. 483va-491vb = 'Meinrad'
Blattgröße 300 x 195 mm
Besonderheiten kolorierte Federzeichnungen
Entstehungszeit 2. Hälfte 15. Jh. (Spilling S. 87); Mitte 15. Jh. (Williams-Krapp S. 192)
Schreibsprache ostschwäb. (Spilling S. 87); schwäb. (Williams-Krapp S. 192)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • 450 Jahre Abb. 26 [= Bl. 390r]
  • Gier/Janota S. 58 [= Bl. 275v (in Farbe)
Literatur
(Hinweis)
  • Hellmut Lehmann-Haupt, Schwäbische Federzeichnungen. Studien zur Buchillustration Augsburgs im XV. Jahrhundert, Berlin/Leipzig 1929, S. 182 (Nr. 2).
  • Karl Firsching, Die deutschen Bearbeitungen der Kilianslegende unter besonderer Berücksichtigung deutscher Legendarhandschriften des Mittelalters (Quellen und Forschungen zur Geschichte des Bistums und Hochstifts Würzburg 26), Würzburg 1973, S. 71f. (Nr. 2).
  • Herrad Spilling, Die Handschriften der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg. 2° Cod 101-250 (Handschriftenkataloge der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg III), Wiesbaden 1984, S. 87f. [online]
  • Werner Williams-Krapp, Die deutschen und niederländischen Legendare des Mittelalters. Studien zu ihrer Überlieferungs-, Text- und Wirkungsgeschichte (Texte und Textgeschichte 20), Tübingen 1986, S. 192.
  • 450 Jahre Staats- und Stadtbibliothek Augsburg. Kostbare Handschriften und alte Drucke. Ausstellung Augsburg 15. Mai bis 21. Juni 1987, Augsburg 1987, S. 13 (Nr. 9) [Wolf Gehrt] und Abb. 26.
  • Helmut Gier und Johannes Janota (Hg.), Von der Augsburger Bibelhandschrift zu Bertolt Brecht. Zeugnisse der deutschen Literatur aus der Staats- und Stadtbibliothek und der Universitätsbibliothek Augsburg, Katalog, Weißenhorn 1991, S. 58, 60 (Nr. II,5) [Wolf Gehrt].
  • Margit Brand, Kristina Freienhagen-Baumgardt, Ruth Meyer und Werner Williams-Krapp (Hg.), Der Heiligen Leben, Bd. I: Der Sommerteil (Texte und Textgeschichte 44), Tübingen 1996, S. XVII.
Ergänzender Hinweis Von der gleichen Hand auch Gotha, Forschungsbibl., Cod. Chart. A 158; München, Staatsbibl., Cgm 204, Bl. 183va-403rb; München, Staatsbibl., Cgm 205; München, Staatsbibl., Cgm 4482 (vgl. Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die mittelalterlichen Handschriften aus Cgm 4001-5247 [Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,7], Wiesbaden 1996, S. 149).
  Mitteilungen von Klaus Graf, Werner Williams-Krapp
Juli 2014

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].