Aufbewahrungsort Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 3005
Codex 271 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Gebetbuch, darin:
Bl. 69r-69v = Nikolaus von Flüe: Spruch 'Das nützest'
Bl. 69v = Nikolaus von Flüe: Reimgebet ('Klausens gewonlich bet'), Fassung I (W)
Blattgröße 155 x 105 mm
Schriftraum 115 x 70 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 22-25
Besonderheiten Vorbesitzerin: Veronica Muntpratin (vgl. Bl. 267r), "vielleicht Dominikanerin in Inzigkofen bei Sigmaringen" (Ruh S. 563).
Bibliotheksprovenienz: Wien, Universitätsbibliothek.
Entstehungszeit 1518 (vgl. Bl. 267v)
Schreibsprache schwäb. (Menhardt S. 751)
Abbildung Unterkircher Tafelbd. Abb. 73 [= Bl. 263r]
Literatur
(in Auswahl)
  • Tabulae codicum manu scriptorum praeter graecos et orientales in Bibliotheca Palatina Vindobonensi asservatorum, edidit Academia Caesarea Vindobonensis, Vol. II: Cod. 2001-3500, Wien 1868, S. 171. [online]
  • Ernst Zinner, Verzeichnis der astronomischen Handschriften des deutschen Kulturgebietes, München 1925, Nr. 10409.
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 2 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1961, S. 751. [online]
  • Wolfgang Stammler (Hg.), Spätlese des Mittelalters II. Religiöses Schrifttum (Texte des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit 19), Berlin 1965, S. 78 (Nr. 12).
  • Kurt Ruh, Das Reimgebet des Nikolaus von Flüe, in: Volkskultur und Geschichte. Festgabe für Josef Dünninger zum 65. Geburtstag, Berlin 1970, S. 562-569 [wieder in: Kurt Ruh, Kleine Schriften, Bd. II: Scholastik und Mystik im Spätmittelalter, hg. von Volker Mertens, Berlin/New York 1984, S. 176-183], hier S. 563 [177] (Fassung I, Nr. 7).
  • Franz Unterkircher, Die datierten Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek von 1501 bis 1600, 1. Teil: Text, 2. Teil: Tafeln (Katalog der datierten Handschriften in lateinischer Schrift in Österreich IV), Wien 1976, Textbd. S. 27, Tafelbd. Abb. 73.
  • Online-Katalog "Datierte Handschriften in lateinischer Schrift in Österreich". [online]
Archivbeschreibung vorhanden
  Mitteilungen von Klaus Graf
Christine Glaßner (Wien), November 2015

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].